Spielberichte 2022 / 2023

 

Samstag, 03.12.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Regglisweiler


Samstag, 03.12.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Regglisweiler


Samstag, 19.11.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Senden 1:0


Samstag, 12.11.2022 - 1. Mannschaft
SV Oberroth : TSV Kettershausen 2:3

Seit 2019 konnte der TSV das Derby gegen den SV Oberroth nicht mehr für sich entscheiden. Umso größer war die Motivation, nach der bisher überragenden Saison gegen die Gastgeber zu gewinnen.
Zu Beginn der Partie übte der SV Oberroth viel Druck auf die Gäste aus. Dadurch war der Spielaufbau der Kettershauser gestört und es kam hauptsächlich zu langen Bällen. In der 15. Spielminute dann die erste große Chance für den TSV. Alexander Seidel scheiterte jedoch am Torwart der Gastgeber. Im Gegenzug konnte Stefan Glaser den Führungstreffer für den SVO verhindern (19.). Nachdem der TSV den langen Ball von Torwart Tim Baur kurz vor der Halbzeit nicht klären kann, netzt Timo Hatzelmann zum 1:0 Halbzeitstand ein.

In der zweiten Hälfte ging es schon heißer zu. Der TSV kam besser ins Spiel. Von der 50. Bis zur 56. Spielminute war dann einiges los. Marcel Marz schlägt den Ball von rechts außen in die Mitte, wo er Alexander Seidel findet. Der ist eiskalt und gleicht zum 1:1 aus. Fünf Minuten später ist Alex dann der Vorlagengeber für den 1:2 Führungstreffer. Christoph Herz kann die Flanke mit seinem Kopf ins Tor verlängern. So schnell konnte der TSV das Spiel drehen. Doch nur eine Minute danach gleicht Tim Geyer zum 2:2 aus. Das Spiel war wieder offen. Die Emotionen kochten. Es ging hin und her. In der 82. Minute schlug der TSV dann nochmal zu. Ingo Huber bringt die Gäste mit einem Kopfball nach der Ecke von Alex Seidel mit 2:3 in Führung. Da hieß es klassisch: Ecke – Kopfball – Tor. Nachdem Andreas Martin vom SVO fünf Minuten vor Schluss mit Gelb-Rot vom Platz flog, war es der eingewechselte Oberrother David Koch, der den Ausgleich auf dem Fuß hatte, vor dem leeren Tor aber scheiterte.

Die Ketteshauser Jungs können nach einem hart umkämpften Derby weitere drei Punkte auf ihrem Konto gutschreiben. Nächste Woche geht es gegen den direkten Konkurrent FV Senden. Auch diese Punkte sollen in Kettershausen bleiben.


Samstag, 12.11.2022 - 2. Mannschaft
SV Oberroth : TSV Kettershausen 4:0


Sonntag, 06.11.2022 - 1. Mannschaft
SV Beuren : TSV Kettershausen 3:5
"Torreicher Derbysieg"

Am 13. Spieltag wurden unsere Jungs beim SV Beuren empfangen. Gegen den bis dahin
Tabellendritten galt es für das Team von Coach Amann erneut alles zu geben, um den Anschluss an
die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Krankheits- und verletzungsbedingt musste er dabei auf die
Stammspieler A. Mayer, D. Sonntag, und C. Herz verzichten.


Unser Team schaffte es druckvoll zu starten und verlagerte das Spiel von Beginn an in die gegnerische Hälfte. In der 10. Minute konnte F. Walter einen schönen Pass auf A. Seidel spielen, der unser Team mit 0:1 in Führung brachte. Nur kurze Zeit später kamen die Gastgeber dann das erste Mal nennenswert in den Strafraum des TSV. Die Folge war eine etwas umstrittene Entscheidung auf
Elfmeter für den SV Beuren. Spielertrainer J. Schewetzky griff zur Kugel und scheiterte zunächst an
Torwart S. Glaser. Der anschließende Abpraller fiel dem Schützen allerdings unmittelbar vor die Füße, wodurch der SV ausgleichen konnte (15. Minute). Unbeeindruckt von diesem kleinen Rückschlag, ließen wir uns nicht von der eigenen Strategie abbringen und machten weiter Druck. Das Duo des ersten Treffers meldete sich gleich zurück und A. Seidel bediente mit einer schönen Flanke diesmal F. Walter. Dieser konnte souverän am Torwart vorbei schieben und den TSV erneut in Führung bringen (19. Minute). In alter Derbymanier zeigten sich unsere Jungs danach weiter in Offensivlaune: F. Walter prüfte die Abwehr des SVB, welche die Situation scheinbar zunächst klären konnten – der Ball landete jedoch vor den Füßen von M. Marz, der den dritten Treffer dieser Partie für den TSV erzielte (34. Minute). Nach einem Freistoß keine fünf Minuten später traf die Heimmannschaft dann per Kopf und verkürzte auf ein 2:3 (39. Minute), was den vorzeitigen Halbzeitstand besiegelte.


Der SV Beuren hatte sich für die zweiten Hälfte mit mehr Wille und Kampfgeist ausgestattet und
zeigte sich zunächst mit mehr Zug zum Tor. Es waren jedoch erneut unsere Jungs, die den ersten
Treffer nach dem Anpfiff erzielen konnten: Nachdem T. Ruscheks Torschuss vom eigenen Spieler A.
Seidel geblockt wurde, traf A. Seidel selbst im Anschluss die Kugel perfekt und erhöhte auf 2:4 (49.
Spielminute). Ein bis dahin äußert sehenswertes Spiel unserer Jungs im Derby gegen den SV Beuren
flachte nach diesem Treffer ein wenig ab. Eine Unachtsamkeit des TSV führte in der 73. Minute dazu,
dass J. Schewetzy nach einem Querpass durch die Abwehr auf 3:4 verkürzen konnte und die Partie
wieder Spannung aufnahm. Dieser Weckruf an die Jungs von Amann ließ den TSV wieder
aufmerksamer agieren. So war M. Maier in der 78. Minute nach einer gescheiterten Ballannahme des
SV Beuren zur Stelle, setze sich im Duell gegen den Beurener Schlussmann durch und erhöhte auf ein
3:5 für unsere Mannschaft. Die letzten Minuten der Partie versuchten die Gastgeber nochmal alles in
die Waagschale zu werfen, kamen nochmals gefährlich in den Strafraum des TSV, mussten sich dann
aber schlussendlich geschlagen geben.


Ein insgesamt torreicher und verdienter Derbysieg des TSV Kettershausen-Bebenhausen, der sich mit
diesen drei Punkten weiterhin unter den Top drei der Kreisliga A3 Iller halten kann. Weiter so!

Es spielten: S. Glaser, I. Huber, M. Marz, I. Speiser, M. Sonntag, M. Mayer, T. Ruschek, F. Walter, T.
Herz, S. Speiser, A. Seidel
Ersatzbank: F. Natter, T. Natter, M. Maier, C. Brosch, J. Zint


Sonntag, 06.11.2022 - 2. Mannschaft
SV Beuren : TSV Kettershausen 3:1

Beim Auswärtsspiel in Beuren musste der TSV auf Torwart und Co-Trainer Thomas Gottwald verzichten. Ebenso fehlt immer noch Kapitän Daniel Fuchs verletzungsbedingt. Den TSV erwartet ein schweres Spiel beim Tabellenführer in Beuren. Diese sind bisher ungeschlagen und zu Recht mit Abstand auf Platz 1.

Der TSV begann gut und konnte den SV Beuren in den ersten 30 Minuten gut in Schach halten. In der 32. Spielminute dann eine Großchance für den Tabellenführer. Abt schlägt einen Freistoß direkt aufs Tor. Alex Wengler kann den Ball in perfekter Torwartmanier zur Ecke klären. Kurz vor der Halbzeit ein geiles Ding von Legende Steven Natter. Freistoß links vom 16ner. Das perfekte Auge von Steven erkennt die Chance und er zirkelt den Ball unhaltbar ins Eck zur bis dato verdienten 0:1 Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.

Beuren nach der Pause nun die klar bessere und dominierende Mannschaft auf dem Platz. In der 62. Spielminute eine fragwürdige Entscheidung des Unparteiischen. Er zeigt nach einem angeblichen Foul von Martin Miller auf den Elferpunkt. Schultheiß tritt an, scheitert aber an Wengler, der ein überragendes Spiel zeigt. 15 Minuten später dann der Ausgleich nach der klassischen Kombi: "Ecke. Kopfball. Tor!". Das war zu erwarten. Das Spiel lief nur noch auf ein Tor - und zwar auf das des TSV. Haas Alexander bringt dann nach einer Ecke sein Team mit einem Abstauber mit 2:1 in Führung. Kurz darauf konnte Berg den 3:1 Endstand erzielen.
Fazit: Wir haben uns gut gegen den Tabellenführer geschlagen. Schade, dass wir hier keine Punkte mitnehmen konnten!

Es spielten: A. Wengler, C. Brosch, B. Fischer, M. Miller, M. Walter, M. Göppel, P. Mang, T.Natter, S. Natter, F. Natter, J. Zint
Ersatzbank: J. Lukasch, T. Mayer, M. Fuchs


Sonntag, 30.10.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Tiefenbach 1:2


Sonntag, 30.10.2022 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Tiefenbach 0:1
"
Reserve unterliegt Tiefenbach"

Am 12. Spieltag der Saison gastierte der SV Tiefenbach in Kettershausen. Die beiden Teams trennte in der Tabelle nur ein Punkt. Kettershausen hatte somit die Chance, mit einem Sieg, Tiefenbach in der Tabelle zu überholen.

Die ersten Minuten waren geprägt von viel Ballbesitz der Hausherren. Tiefenbach dagegen war gezwungen viel hinterherzulaufen. Die erste Chance gehörte dann aber den Gästen. Nach einem langen Ball der Tiefenbacher Hintermannschaft traf Ingo Huber leider den Ball nicht wie geplant bzw. er traf ihn gar nicht und ein Tiefenbacher Stürmer tauchte alleine vor Torwart Gottwald auf. Dieser konnte das eins gegen eins für sich entscheiden und die zwei folgenden Nachschüsse konnte Ingo Huber selbst auf der Linie klären.

Im Gegenzug hatten auch die Hausherren ihre erste Chance. Doch auch hier vereitelte der Torwart die Großchance von David Walter.

Im Anschluss ging es verhalten weiter. Kettershausen trat zwar sehr dominant und mit viel Ballbesitz auf, aber im letzten Drittel schlichen sich einfach zu viele Ballverluste ein. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte sich der TSV noch zwei sogenannte 100-prozentige herausspielen, aber auch diese blieben leider ungenutzt. So ging es mit dem wie immer pünktlichen Pausenpfiff von Schiedsrichterlegende Guiseppe Marotti mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause ging es so weiter wie es in der ersten Halbzeit aufhörte. Kettershausen hatte einige gute Chancen und konnte diese nicht verwerten. In der 60. Spielminute passierte dann, was passiert, wenn man seine eigenen Chancen nicht nutzt. Der TSV verlor den Ball in der eigenen Hälfte. Tiefenbach verlagerte schnell auf die andere Seite und ein Schuss aus 18 Metern schlug ins Linke untere Eck ein. So führte Tiefenbach plötzlich mit 1:0 und dies schockte unseren TSV erstmal. Tiefenbach hatte jetzt mehr vom Spiel, Chancen hatten sie aber erstmal keine mehr.

Nachdem sich unsere Zweite vom Rückstand erholte, warf sie alles nach vorne.

Aber es hakte mal wieder an der Chancenverwertung. Chance um Chance wurde eindrucksvoll vergeben und ich denke selbst nach 3 Stunden wäre an diesem Tag kein Tor für unseren TSV gefallen.

Kurz vor Schluss hatte Tiefenbach dann noch eine riesige Konterchance. Aber auch die Chancenauswertung der Gäste war nicht die beste.

Kettershausens Bemühungen doch noch den Ausgleich zu erzielen wirkten leider eher hilflos wie zielführend und das Spiel endete mit einem 0:1 für Tiefenbach.

Es spielten: Gottwald T. – Göppel M. – Walter M. – Brosch – Huber I. – Göppel P. – Miller – Mang – Zint – Natter S. – Walter D.
Bank: Natter T. – Wengler A. – Mayer T. – Henke A. – Frommel J.


Sonntag, 23.10.2022 - 1. Mannschaft
TSV Dietenheim : TSV Kettershausen 2:2

Nach den zwei klaren Siegen gegen Ay und Staig II ging es auswärts gegen Dietenheim. Coach Amann musste verletzungs- und urlaubsbedingt auf Spieler verzichten.

Die Kettershauser Jungs hatten in der ersten Halbzeit viele Chancen, die sie leider nicht nutzten. Sie kämpften viel mit dem hohen Rasen, der die Pässe so verlangsamte, dass sie oft zu kurz waren und dem unebenen Platz, der die Bälle immer wieder verspringen lies. Die Dietenheimer gingen fast durch einen ungenauen Pass von David Sonntag auf Torwart Glaser in Führung. Beffe konnte den Ball jedoch gerade noch von der Linie kratzen.

In der zweiten Hälfte hatte der Stadionsprecher dann mehr zu tun.

In der 66. Spielminuten spielt Marz von außen auf Torwart Glaser zurück. Der Ball verlangsamt sich extrem und der Dietenheimer Pacilio kann sich den Ball schnappen und zur 1:0 Führung einschieben. Circa 10 Minuten später ein Freistoß für Dietenheim im Mittelfeld. Der erste Abnehmer trifft die Latte, der Abpraller wird dann zum 2:0 verwertet.

Der TSV wollte das so nicht hinnehmen. In der nächsten Aktion nach dem Wiederanpfiff flankt Simon von rechts auf den eingewechselten Ingo Huber, der abhebt und mit seinem dritten Ballkontakt zum 2:1 einnickt. Die letzten 10 Minuten ging es heiß her. Kurz vor Schluss dann der erlösende Ausgleich. Marcel Marz wird links am Fünfer von einer Flanke von Alexander Mayer bedient. Marz nimmt direkt ab und trifft genial zum 2:2 Endstand.

Wir können somit in Dietenheim einen Punkt mitnehmen und bleiben weiterhin auf dem dritten Platz. Nächste Woche geht es Zuhause gegen den Tabellenzweiten Tiefenbach. Hier wollen wir wieder drei Punkte und somit den Abstand zu Tiefenbach weiter verkürzen.

Es spielten: Stefan Glaser, David Sonntag, Maximilian Sonntag, Ingo Speiser, Alexander Mayer, Christoph Herz, Tobias Ruschek, Max Mayer, Simon Speiser, Alexander Seidl, Maximilian Maier Ersatzspieler: Marcel Marz, Florian Natter, Ingo Huber, Moritz Walte


Sonntag, 23.10.2022 - 2. Mannschaft
TSV Dietenheim : TSV Kettershausen 1:1

Beim Auswärtsspiel in Dietenheim musste der TSV verletzungsbedingt auf Torwart und Co-Trainer Thomas Gottwald, sowie Kapitän Daniel Fuchs verzichten. Auch standen Matthias Fuchs und Tobias Mayer der Mannschaft nicht zur Verfügung. Zum ersten Mal nach langer Verletzungspause war nun Tobias Natter wieder im Kader.

Zusammengefasst sahen die Zuschauer eine sehr ruhige erste Halbzeit, die von wenig Torchancen und kaum nennenswerten Ereignissen geprägt war. Moritz Hartmann musste bereits in der 14. Spielminute ausgewechselt werden. Namenskollege Moritz Göppel stand nun für ihn auf dem Feld. Die Gastgeber aus Dietenheim hatten gesamt etwas mehr von der 1. Halbzeit, konnten aber keine Treffer erzielen.

Die zweite Halbzeit war nun etwas interessanter. Ein Highlight in der 61. Spielminute. Torwart Alexander Wengler versuchte den Stürmer zu stoppen, allerdings gelang ihm das nur mit einem Foul. Die Folge waren eine gelbe Karte für Alex, sowie ein Strafstoß für den Gastgeber. Dietenheim verwandelte souverän zur 1:0 Führung. Nach einem Einwurf der Dietenheimer in der 69. Spielminute erkämpften sich Christian Brosch und Adrian Henke den Ball. Der Ball landet bei Patrick Westermann, der direkt in die Spitze flankt. Hier überläuft Marco Jehle gekonnt den Abwehrspieler und schiebt am Torwart vorbei zum verdienten 1:1 Ausgleich ein. Kurz vor Ende des Spiels ein weiteres Highlight. Patrick Mang flitzt über die Außenbahn in die gegnerische Hälfte. Der Dietenheimer Torwart möchte am 16ner-Eck klären, schafft es aber nicht. Pati flankt den Ball in die Mitte zu Tobi Natter, der den Ball nach feinster Manier annimmt, und auf ein vom Torwart nicht besetztes Tor schießt….leider knapp am Tor vorbei. Das hätte der Siegtreffer sein können! Schade!

Insgesamt gesehen nehmen wir einen verdienten Punkt aus Dietenheim mit und freuen uns schon auf ein spannendes Heimspiel gegen Tiefenbach im darauffolgenden Sonntag!


Es spielten: A. Wengler, C. Brosch, M. Hartmann, I. Huber, M. Miller, M. Schex, P. Göppel, M. Jehle, P. Mang, A. Rado, J. Zint
Ersatzbank: A. Henke, M. Göppel, T. Natter, P. Westermann


Sonntag, 16.10.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SC Staig II 6:0


Sonntag, 09.10.2022 - 1. Mannschaft
FV Ay : TSV Kettershausen 0:4


Sonntag, 09.10.2022 - 2. Mannschaft
FV Ay : TSV Kettershausen 4:4
"Torfestival in Ay!"

Das Spiel begann denkbar gut. Bereits in der 8. Spielminute ging der TSV mit 0:1 in Führung. C. Brosch schlägt einen langen Ball auf P. Mang, der sich durchsetzen kann und im 16ner abzieht. 12 Minuten später spielt S. Natter einen Zuckerpass zu Andras Rado, der zum 0:2 einnetzt. In der 25. Spielminute führt S. Natter den Freistoß aus. Der Abpraller nutzt P. Göppel und köpft zur verdienten 0:3 Führung ein. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Halbzeitpause. Eine absolute geile Halbzeit der TSV´ler.

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer dann einen Hattrick - aber leider von FV Ay Spieler Marc Winkler. Er braucht genau 15 Minuten um den Ausgleich zum 3:3 zu schaffen! Danach schenkten sich die Mannschaften nichts. In der 90. Spielminute schlägt I. Huber einen langen Pass über die Abwehr des FV Ay. Andras Rado ist zur Stelle und trifft zur 4:3 Führung. Kaum zu glauben, aber der FV Ay konnte nochmals durch einen direkten Freistoß ausgleichen. Ein absolut verrücktes Spiel, das dann mit einem 4:4 endet.


Es spielten: T. Gottwald, C. Brosch, M. Hartmann, I. Huber, M. Schex, P. Göppel, M. Göppel, P. Mang, S. Natter, A. Rado, J. Zint
Ersatzbank: D. Fuchs, P. Westermann, C. Fuchs


Sonntag, 02.10.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : FC Illerkirchberg 3:2

Nach der Niederlage gegen den FV Weißenhorn am Mittwoch zuvor, wollte der TSV gegen den FC Illerkirchberg wieder punkten. Die erste halbe Stunde gab es immer wieder gute Chancen auf beiden Seiten, jedoch waren entweder die letzten Pässe zu ungenau oder der Abschluss zu weit vom Tor entfernt. Dann in der 39. Spielminute das 1:0 für den TSV. Tobias Ruschek legt den Ball nach links außen zu Ingo Speiser, der direkt aufs Tor ballert. Geiles Ding!


Das ließen die Gäste nicht auf sich sitzen. Nur drei Minuten später gleicht der FC Illerkirchberg aus zum 1:1 und kurz darauf beendet der Schiedsrichter die erste Hälfte.

Auch in der zweiten Halbzeit ging es heiß her. Durch das 1:2 für die Gäste in der 66. Spielminute sah es zunächst so aus, als ob der FC Illerkirchberg das Ding dreht.
Der eingewechselte Alex Mayer hatte jedoch andere Pläne. Neun Minuten vor Ende spielt Alex Mayer quer auf Seidel, der locker zum verdienten 2:2 einschiebt. Nur vier Minuten später: Max Mayer spielt nach rechts außen auf seinen Bruder Alex, der direkt abzieht und zum 3:2 trifft.
Die letzen Spielminuten musste der Gastgeber auf Marcel Marz verzichten, der mit Rot vom Platz flog (Grund: Meckern).
Doch nach dem Schlusspfiff blieb der Freude über den Sieg kein Halten mehr.

Eine tolle Teamleistung bringt dem TSV verdiente drei Punkte und eine getränkereiche Sportheimparty ein.

Es spielten: Stefan Glaser, Marcel Marz, Maximilian Sonntag, Ingo Speiser, David Sonntag, Max Mayer, Christoph Herz, Alexander Seidel, Thomas Herz, Felix Walter, Tobias Ruschek

Ersatzbank: Alex Mayer, Florian Natter, Max Maier, Marco Jehle, Thomas Gottwald


Sonntag, 02.10.2022 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : FC Illerkirchberg 2:2


Mittwoch, 28.09.2022 - 1. Mannschaft
FV Weißenhorn : TSV Kettershausen 4:2
Erste Niederlage für den bisher ungeschlagenen TSV

Der TSV konnte sich mit breiter Brust auf den Weg zum Auswärtsspiel in Weißenhorn machen, denn bisher war der TSV ungeschlagen.

Leider musste der TSV verletzungsbedingt auf Simon Speiser verzichten, der aufgrund von anhaltenden Rückenproblemen nicht für den Kader zur Verfügung stand.

Das Spiel begann denkbar schlecht für den TSV. Bereits in der 6. Spielminute konnten die Gastgeber in Führung gehen. Langer Ball auf rechts außen, Abspiel in die Mitte und der Weißenhorner kann zum 1:0 einschieben. 10 Minuten später dann der Ausgleich. Flanke von rechts aus dem Halbfeld über die Verteidigung. Am langen Pfosten wartet Felix Walter und trifft um 1:1. Danach flachte das Spiel etwas ab. In der 35. Spielminute dann eine Großchance auf beiden Seiten. Kurz darauf trifft aber wieder Weißenhorn. Wieder ein langer Ball über außen in die Mitte. Mayer Alex schießt beim Klärungsversuch seinen Gegenspieler an. Mit dem 2:1 Rückstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Kurz nach Wiederanpfiff eine super Chance für den TSV. Flanke von rechts auf Seidl, der den Ball stark volley nimmt. Allerdings zu zentral auf den Torwart, der gut pariert. Wir schreiben die 64. Spielminute: Ecke für den TSV. Der Gastgeber-Torwart faustet in den Rückraum. Hier wartet Fußballgott David Sonntag, der den Ball perfekt trifft. Der landet unhaltbar im Kreuzeck - Kategorie „Tor des Monats“! Unsere Jungs haben nun deutlich mehr vom Spiel. Der Dämpfer aber folgt sofort. Wieder ein langer Ball über die Seite von Alex Mayer, dem sein Gegenspieler davon läuft. Pass in die Mitte und die 3:2 Führung für den FVW. In der 81. Spielminute flog dann der Weißenhorner Fröhler mit gelb-rot vom Platz - Überzahl für den TSV! Das konnte nicht genutzt werden. Das Tor zum Endstand fiel in der 88. Spielminute, als Speiser Ingo per Kopf zu Torwart Glaser klären wollte. Dieser übersah allerdings den bei Torwart Glaser stehenden Gegenspieler. Für ihn nun ein leichtes, den Ball zum 4:2 einzuschieben.


Es spielten: S. Glaser, M. Marz, A. Mayer, C. Herz, T. Herz, M. Mayer, T. Ruschek, M. Sonntag, I. Speiser, F. Walter, A. Seidel
Ersatzbank: D. Sonntag, M. Maier, M. Jehle, F. Natter


Freitag, 23.09.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SGM Ingstetten/Schießen 1:1


In den letzten fünf Pflichtspielen schaffte es der TSV ungeschlagen zu bleiben. Für Coach Ralph Amann stand natürlich auf der Tagesordnung diese Serie durch einen Sieg gegen die SGM Ingstetten/ Schießen am Freitagabend fortzuführen.
Der TSV startete aggressiv und zweikampfstark ins Spiel und dominierte damit klar die ersten Minuten. Nach mehreren kleinen Chancen gelang unseren Jungs in der 12. Minute das 1:0. Nach einem schönen Freistoß von A. Seidl kam T. Herz im gegnerischen Strafraum zum Kopfball und beförderte die Kugel ins Tor. Mit viel Wille und Tempo blieb der TSV auch danach die spielbestimmende Mannschaft. Schon früh war zu erkennen, dass es sich zu einem schnellen und intensiven Spiel entwickeln würde, was im Laufe des Spielgeschehens zu mehreren gelben Karten auf beiden Seiten führte. Trotz der hitzigen Partie und vielen tollen Aktionen auf der Seite des TSVs blieb es bei einem 1:0 zur Halbzeit.


Im zweiten Teil des Spiels startete die SGM energischer, erarbeitete sich nach zwei Minuten die erste Großchance. Doch auch der TSV fand schnell zurück ins Spiel und so bot die zweite Halbzeit dieselbe Intensität der ersten 45 Spielminuten. Unsere Jungs setzten weiter alles auf Sieg und konnten sich immer wieder kleinere Chancen erarbeiten, es fehlte jedoch das letzte Fünkchen Konsequenz. Die Spannung auf dem Platz und auch bei den Zuschauern erhitze sich minütlich. In der 71. Spielminute klärte Torwart S. Glaser einen hereinkommenden Ball mit den Fäusten und wurde dabei von einem Gegenspieler der SGM umgerannt. Der Schiedsrichter glaubte, die Situation anders gesehen zu haben und ahndet die Aktion fälschlicherweise als Elfmeter für die SGM, welchen M. Gauder anschließend verwandeln konnte (1:1). Angeheizt von den Emotionen auf beiden Seiten nahm das Spiel noch mehr Fahrt auf. Beide Mannschaften kämpften bis zum Schluss um den Sieg. Nach 94 Minuten fand dieses emotionale Fußballdrama ein Ende und der TSV und die SGM trennten sich mit einem 1:1.
Insgesamt bot sich den Zuschauern ein packendes und intensives Spiel. Der TSV hätte kämpferisch und spielerisch drei Punkte aus der Partie mitnehmen müssen, am Ende entscheidet jedoch einzig und allein ein fragwürdiges Schiedsrichterurteil die hitzige Begegnung.


Es spielten: S. Glaser, M. Sonntag, I. Speiser, M. Marz, A. Mayer, C. Herz, T. Herz, T. Ruschek, P. Ruschek, A. Seidel, M. Maier
Ersatzbank: T. Gottwald, I. Huber, F. Walter, S. Speiser, D. Sonntag, M. Mayer


Donnerstag, 22.09.2022 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SGM Ingstetten/Schießen 0:4


Sonntag, 18.09.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Altenstadt 2:2


Sonntag, 18.09.2022 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Altenstadt 0:2

Die Reserve des TSV Kettershausen-Bebenhausen traf mit Rückenwind aus dem Erfolg der
Vorwoche gegen die Reserve des FV Altenstadt, welche ihr vorheriges Spiel verloren hatten
und nur um einen Tabellenplatz vorn lagen. Es war also alles angerichtet für eine Intensives
und hart umkämpftes Fußballspiel.

In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften langsam ans Tor heran und konnten
sich auch Chancen herausspielen, jedoch ohne Erfolg. Auf Seiten des TSV ist hier wohl die
Dreifachchance von Christoph Fuchs und Andras Rado zu nennen, welche nur an den starken
Paraden des Altenstadter Tormannes scheiterten. Kettershausen war nun am Drücker,
scheiterte aber erneut am Torerfolg durch einen Lattenschuss von Julian Zint nach einem
starken Vorstoß über die rechte Außenlinie sowie mehrere Abseitssituationen. Bis kurz vor
der Halbzeit stand es immer noch 0:0, auch dank einiger guter Aktionen von unserem
Torwart Thomas Gottwald. In der 40. Spielminute geling dem FV Altenstadt dann aber nach
einem starken Angriff der Führungstreffer zum 0:1. Mit diesem Zwischenstand ging es dann
auch in die Halbzeitpause. Zurück auf dem Platz präsentierten sich die Heimmannschaft
erneut spielfreudig und couragiert, war aber mit voranschreiten der Spieldauer immer mehr
defensiv gefordert. In der Schlussphase wurde der Druck auf den TSV dann immer größer,
wodurch in der 85. Minute nach einer unglücklichen Abwehraktion dann auch das 0:2 für
Altenstadt fiel. Dieses Tor markiert den Endstand des Spiels. Trotz einer Niederlage hat sich
unsere Reserve mit diesem Spiel sehr gut verkauft und stark gekämpft.

Es spielten: Thomas Gottwald, Moritz Walter, Nico Zint, Moritz Hartmann, Christian Brosch,
Martin Miller, Julian Zint, Felix Huber, David Walter, Andras Rado, Christoph Fuchs
Ersatzbank: Adrian Henke, Matthias Fuchs, Tobias Mayer, Alexander Wengler


Sonntag, 11.09.2022 - 1. Mannschaft
SV Balzheim : TSV Kettershausen 0:3


Sonntag, 11.09.2022 - 2. Mannschaft
SV Balzheim : TSV Kettershausen 2:3
"
Reserve holt den ersten Sieg".

Am 5. Spieltag der Saison gastierte die Reserve in Balzheim. Nach zuletzt eher durchwachsenen Leistungen war man dieses Mal guten Mutes den ersten Sieg in der noch jungen Saison einfahren zu können.

Zu Beginn der Partie dominierten die Hausherren die Partie. Kettershausen brauchte seine Zeit, um ins Spiel zu finden. Als es gerade so schien, dass die Reserve das Spiel in den Griff bekommen würde, ging Balzheim durch einen schnellen Konter mit 1:0 in Führung (10. Minute). Unbeeindruckt von diesem Rückstand kam der TSV nun richtig gut ins Spiel und erspielte sich auch zahlreiche Chancen. Ein Gestochere im Strafraum konnte Peter Göppel nutzen und erzielte in der 16. Minute den Ausgleich für die Gäste. In der Folge machte unsere Reserve ein gutes Spiel. Man merkte, dass der erste Sieg in dieser Saison heute möglich ist und so trat man auch auf. Leider konnten weitere Torchancen nicht verwertet werden und so blieb es bis zur 38. Minute beim 1:1. Doch in der 38. Minute trafen nicht wie zu erwarten die Gäste, sondern Balzheim ging durch einen harmlos wirkenden Freistoß, bei dem sich Torhüter Gottwald total verschätzte, mit 2:1 in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Kettershausen machte das Spiel und hatte weiterhin viele Chancen. Doch die größte Chance hatte erstmal Balzheim. Plötzlich tauchte der Balzheimer Stürmer völlig frei vor dem Kettershausener Tor auf, konnte diese Chance aber Gott sei Dank nicht nutzen. In der 52. Spielminute konnte unsere Reserve ihre Überlegenheit endlich auch nutzen.

Marco Jehle verwandelte einen direkten Freistoß, bei dem diesmal der Torhüter der Hausherren überhaupt nicht gut aussah. Ab diesem Moment gab es nur noch eine Richtung. Kettershausen hatte sehr viele Chancen und nutzte sie einfach nicht. Erst in der 72. Minute belohnte wieder Marco Jehle mit einem Freistoß die 2.Mannschaft und erzielte die 3:2 Führung. Kettershausen brachte das Spiel sehr souverän zu Ende und holte hochverdient die ersten 3 Punkte in dieser Saison. Weiter so!

Es spielten: Gottwald T. – Göppel M. – Fuchs M. – Natter F. – Walter M. – Göppel P. – Brosch C. – Holler C. – Zint J. – Rado A. – Jehle M.
Bank: Huber I. – Zint N. – Wengler A.


Sonntag, 04.09.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : TV Bellenberg 4:2

Nachdem der TSV aus den ersten beiden Spielen jeweils nur ein Punkt auf das eigene Konto buchen
konnte, war das Tagesziel gegen den Aufsteiger FV Bellenberg den ersten Saisonsieg einzufahren.
Trainer Amann musste dabei allerdings auf die Spieler D. Sonntag, I. Huber und I. Speiser verzichten.

Unsere Jungs schafften es von Beginn an, gut ins Spiel zu kommen, erarbeiteten sich Chancen und
konnte den Gegner hoch anlaufen. Aus einer vermeintlich geklärten Aktion im eigenen Strafraum
gelang es dem FV Bellenberg jedoch in der 11. Minute durch R. Horlacher überraschend in Führung
zu gehen. Der TSV versuchte sich davon erstmal nicht beeindrucken zu lassen, blieb der Taktik treu
und bestimmte weiter das Spiel. Mit einem schnellen und weiten Abschlag legte Torwart S. Glaser
dem zweikampfstarken A. Seidel den Ball vor, welcher im Anschluss Abwehr und gegnerischen
Torwart ausspielen und zum verdienten Ausgleich treffen konnte (26. Minute).

Mit gleicher Dynamik agierte der TSV weiter, sodass keine zehn Minuten später T. Herz sich an der
linken Außenseite in einer schönen Einzelaktion durchsetzen konnte. Seine Flanke kontrollierte A.
Seidel im Zentrum zuerst mit der Brust und verwandelte dann volley in Traumtormanier zum 2:1 (30. Minute). Auch nach dem Führungstreffer schaffte es der TSV das Spielgeschehen weiter zu
bestimmen. Aus einem Freistoß in der 36. Spielminute gelang dem freistehenden P. Ruschek sein
erstes Saisontor. Mit diesem 3:1 Spielstand gingen die Mannschaften in die Pause.

Die Fans des TSV erhofften sich auch in der zweiten Halbzeit eine ähnlich spannende und
sehenswerte Partie ihrer Mannschaft. Nach knapp zehn Minuten Spielzeit durften sich die Anhänger
dann auch erneut freuen: P. Ruschek setze sich im Trubel des gegnerischen Strafraums durch und T.
Herz vollendete zentral zum 4:1 (52. Minute). Insgesamt schaffte es Kettershausen auch weiterhin
das Spiel anzugeben – wenn auch mit einzelnen Unkonzentriertheiten wie in der 62. Minute. Der TSV
verpasst es den Gegner nach einem Freistoß ausreichend zu decken, sodass N. Kreiser für den FV
Bellenberg zum 4:2 verkürzte. Erfreulicherweise konnten die Jungs durch diesen Wachrüttler zurück
zum vorigen Spielfluss finden. Auch wenn der FV Bellenberg gegen Ende noch einmal alles in die
Waagschale warf, schaffte es der TSV Kettershausen absolut verdient den ersten 3er der Saison
einzufahren.

Es spielten: S. Glaser, M. Marz, F. Natter, A. Mayer, C. Herz, T. Herz, M. Mayer, T. Ruschek, M.
Sonntag, P. Ruschek, A. Seidel
Ersatzbank: T. Gottwald, M. Jehle, F. Walter, M. Maier, S. Speiser


Sonntag, 04.09.2022 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : TV Bellenberg 0:5


Sonntag, 28.08.2022 - 1. Mannschaft
FV Gerlenhofen : TSV Kettershausen 1:1

Verletzungs- und urlaubsbedingt musste Coach Amann an diesem regnerischen Sonntag auf einige Stammspieler verzichten.

Die erste Halbzeit war geprägt von einigen aufregenden Situationen.
In der 22. Spielminute wurde es ganz knapp. Simon Speiser spielt etwas zu scharf und halbhoch auf Torwart Glaser zurück. Dieser kann den Ball nicht stoppen. Zuerst rettet der Pfosten, dann kratzt Torwart Glaser den Ball gerade noch von der Linie. Das wäre der Sieger der Kategorie "Kacktor des Jahres" gewesen.

Der TSV lies sich jedoch nicht verunsichern. Nur ein paar Minuten später entstanden zwei Großchancen durch Alex Seidel und Max Mayer, die beide am Torwart scheiterten.
Kurz vor der Halbzeit dann ein Tiefschlag für den TSV: Marcel Marz bekommt innerhalb von zwei Minuten zweimal Gelb für Foulspiele und fliegt mit Gelb-Rot vom Platz.

Mit nur zehn Mann starteten die Kettershauser Jungs in die zweite Hälfte. Der TSV konnte jedoch trotzdem einige Chancen generieren. Gleich zu Beginn schießt Alex Seidel aus der Distanz knapp über das Tor. In der 60. Spielminute wieder Seidel. Der Ball aus circa 25m geht an die Latte. Danach wird es zwar nochmal gefährlich, der Ball landet aber leider nicht im Tor. Die Uhr zeigt die 75. Minute. Freistoß für den FV Gerlenhofen aus circa 25m. Der Ball rutscht durch die komplette Abwehr durch und landet im Tor des TSV. 1:0 für den Gastgeber.

Ab der 84. Spielminute musste auch der FV Gerlenhofen auf einen Spieler verzichten. Der in der 69. Minute eingewechselte Spieler bekam wie Marcel Marz innerhalb von zwei Minuten zwei Mal gelb und flog vom Platz. Der daraus resultierende Freistoß schlägt Alex Seidel perfekt in Richtung Elfmeterpunkt. Max Mayer ist parat und köpft zum 1:1 ein.

Der TSV Kettershausen und der FV Gerlenhofen trennen sich mit 1:1. Obwohl die Gäste über lange Zeit in unter Zahl waren, konnten sie sich in Gerlenhofen einen Punkt sichern.

Es spielten: Stefan Glaser, Marcel Marz, Ingo Speiser, Patrick Ruschek, Alexander Mayer, Tobias Ruschek, Thomas Herz, Max Mayer, Christoph Herz, Alexander Seidel, Simon Speiser
Ersatzbank: Julian Zint, Daniel Fuchs, Maximilian Maier, Florian Natter, Thomas Gottwald


Sonntag, 28.08.2022 - 2. Mannschaft
FV Gerlenhofen : TSV Kettershausen 3:2

Beim Auswärtsspiel in Gerlenhofen plagen den TSV bereits wieder Personalprobleme. Neben vielen Verletzten ist auch immer noch Urlaubszeit. Deshalb heute zum ersten Mal in der Aufstellung unser Jonas Lukasch, der erst vor rund 1 1/2 Wochen seinen 18. Geburtstag feierte.

Das Spiel begann denkbar gut für den TSV. Langer Ball von Kätzle auf Pati Westermann, der vor dem Torwart ganz cool bleibt und zur frühen 0:1 Führung einschieben kann. Keine 5 Minuten später ein Angriff der Gastgeber. Es folgt ein Querpass auf Butzmann, der zum 1:1 trifft. Unser TSV kam durchaus gut ins Spiel. Unsere Jungs versuchten es mit vielen langen Pässen auf das schnelle Spitzenduo mit Pati Westermann und Marcel Ulrich. Doch in der 20. Spielminute wackelte das falsche Netz. Der Gerlenhofer Spieler setzt sich gegen einige Abwehrspieler durch und bringt das Runde zur 2:1 Führung ins Eckige.

Nach der Pause dann das Debüt für Joni Lukasch. Kaum zu glauben, aber Joni erlitt letztes Jahr nach der Coronapause eine schwere Knieverletzung und ist bereits wieder topfit. Gerlenhofen nun stärker. Dies können sie nutzen und treffen in der 74. Spielminute mit einem Schuss vom 16ner-Eck zum 3:1. Der TSV kam aber nochmals zurück. 5 Minuten später erfolgt ein langer Ball auf Marcel Ulrich, der seine Schnelligkeit nutzen kann und alleine aufs Tor zu läuft. Nur noch 3:2! Unsere Jungs gaben nochmal alles, jedoch vergebens. Das Spiel endete mit einer knappen 3:2 Niederlage.

Aufstellung: T. Gottwald, C. Brosch, M. Fuchs, M. Hartmann, M. Miller, D. Walter, M. Göppel, C. Holler, M. Ulrich, P. Westermann, J. Zint
Auswechselbank: J. Lukasch, T. Mayer


Dienstag, 23.08.2022 - 2. Mannschaft
FV Weißenhorn : TSV Kettershausen 3:0


Sonntag, 21.08.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SSV Illerberg/Thal 3:3

Im ersten Punktspiel der neuen Saison durfte der TSV den SSV Illerberg/ Thal bei sich begrüßen.
Leider musste Coach Amann dabei auf die Spieler M. Sonntag und F. Walter verzichten. Die
Mannschaft konnte sich allerdings über die Rückkehr des langzeitverletzten M. Maier freuen.
Die ersten Minuten der Partie gestalteten sich relativ unspektakulär, bis der SSV in der 8. Minute
plötzlich mit Hilfe eines langen hohen Balls vor das Tor des TSV kam. Die Stümer der Gäste agierten
schneller, spielten die heimische Abwehr aus und konnten durch S. Yildiz früh 0:1 in Führung gehen.
Der TSV blieb davon erstmal unbeeindruckt und konnte durch I. Speiser (12. Minute) ebenfalls eine
Großchance kreieren. Das Spiel veranstaltete sich vor allem auf der Seite der Gäste. Unsere Jungs
konnten allerdings nicht effektiv genug vor dem Tor abschließen. Die Gäste strahlten immer wieder
Gefahr in Form ihrer Konterstärke aus, scheiterten jedoch an S. Glaser und seinen Vordermännern.
So gingen die beide Mannschaften mit einem 0:1 in die Pause.


Verletzungsbedingt musste I. Huber zur zweiten Halbzeit ausgewechselt werden, für ihn lief M. Marz
nun auf. Im zweiten Teil des Spiels startete Illerberg energisch. Bereits in der ersten gespielten
Minute konnte der SSV die erste Großchance verzeichnen, die der TSV gerade noch so auf der Linie
verhindern konnte. Keine 5 Minuten später, schafften es die Gäste die Abwehr wiederum
auszuspielen und S. Yildiz erhöhte auf 0:2 (52. Minute). Auch die folgenden 10 Minuten wurden klar
von Illerberg dominiert. Der TSV fand erst in der 60. Minute wieder zurück ins Spielgeschehen. C.
Herz konnte die Gunst nutzen, setzte sich schön auf der rechten Seite gegen die Abwehr des SSV
durch und traf im Alleingang zum 1:2 Anschlusstreffer (61. Minute). Unmittelbar danach, durfte M.
Maier sein Comeback auf dem Platz feiern. Illerberg, sichtlich beeindruckt vom Treffer, verfehlte es
nun wieder wachsam zu sein und so kam der Doppelschlag des TSV keine zwei Minuten später: A.
Seidl konnte eine schöne Flanke mit der Brust im Strafraum der Gegner annehmen und aus 5m ins
Tor einschieben (63. Minute). Spätestens nach dem Ausgleich fand der SSV seine Konzentration
wieder. So kam es erneut zu gefährlichen Situationen im Strafraum des TSV. Auf der anderen Seite
erarbeiteten sich unsere Jungs allerdings auch auf der gegnerischen Seite vielversprechende
Chancen, welchen allerdings die letzte Präzision fehlte. Die Schlussphase der Partie entpuppte sich
als Thriller für den TSV: Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr gelang es Illerberg in der 89.
Minute den vermeintlichen 2:3 Siegtreffer zu erzielen. Aufgrund einer Verletzungspause und
mehreren Fouls gab es 6 Minuten oben drauf – zum Glück für den TSV! Die Jungs blieben heiß,
kämpften bis zur letzten Sekunde und konnten sich selbst belohnen.

In der letzten Minute der Nachspielzeit, konnte Rückkehrer M. Maier auf den eingewechselten Joker M. Jehle ablegen, welcher den Torwart tunnelte und zum verdienten 3:3 ausgleichen konnte (96. Minute). Trotz Unsicherheiten in der Abwehr und einigen individuellen Fehlern, konnte der TSV dank eines starken S. Glasers und viel Wille und Kampfgeist einen Punkt aus der Partie sichern. Mit dieser
Mentalität gilt es nun auch in alle kommenden Spiele der Saison zu gehen.

Es spielten: S. Glaser, I. Huber, A. Mayer, C. Herz, T. Herz, M. Mayer, T. Ruschek, D. Sonntag, I. Speiser, A. Seidel, S. Speiser
Ersatzbank: T. Gottwald, M. Jehle, F. Natter, M. Marz, M. Maier


Sonntag, 21.08.2022 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SSV Illerberg/Thal 4:4
"
Wahnsinnsspiel zum Saisonauftakt der Reserve"

Zum Saisonauftakt der zweiten Mannschaft empfing man den SSV Illerberg/Thal 2.

Beide Mannschaften starteten sehr verhalten in die Partie und konnten in den ersten 10 Minuten keine nennenswerten Torchancen herausspielen. Erst dann nahm dieses Spiel an fahrt auf und beide Mannschaften kamen langsam auf Temperatur. Nach 15 Minuten tauchten dann die Hausherren zum ersten Mal vor dem Tor auf. Diese vielversprechende Torgelegenheit konnte aber leider nicht genutzt werden. Auch die Gäste wurden nun stärker und hatten nach 20 Minuten ihre erste Chance. Diese konnte von Torwart Gottwald gerade noch vereitelt werden. Im Anschluss waren dann wieder die Hausherren am Zug. Wieder blieben beste Chancen ungenutzt und es blieb weiterhin beim 0:0. In der 42. Minute kam dann was kommen musste. Illerberg nutzte eine Unachtsamkeit der Kettershauser Defensive und gingen nach einer gut vollendeten Chance mit 0:1 in Führung. Doch die Antwort des TSV ließ nicht lange auf sich warten. Marcel Ulrich tankte sich stark gegen seinen Gegenspieler durch und vollendete trocken zum 1:1 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit kam Illerberg wacher aus der Kabine, scheiterten aber meist an der guten TSV Viererkette. Plötzlich drehte sich das Spiel aber wieder zugunsten der Hausherren. In der 59. Minute knallte Patrick Westermann einen Ball aus dreißig Metern hinter die Linie und plötzlich führte der TSV in diesem umkämpften Spiel mit 2:1. Nur 7 Minuten später konnte Marcel Ulrich sogar nochmal nachlegen und erzielte ähnlich wie beim 1:1 nun das 3:1 für den TSV. Wer glaubte das dieses Spiel nun entschieden sei, täuschte sich aber gewaltig. Innerhalb von 9 Minuten drehte Illerberg das Spiel und führte plötzlich mit 4:3. Der TSV schien sich nach der 3:1 Führung zu sicher zu sein und ließ alle Tugenden des Fußballs plötzlich komplett vermissen. Erst nach dem Rückstand fand die Reserve wieder ins Spiel zurück und konnte tatsächlich in der 80. Minute noch den viel umjubelten Ausgleich durch Patrick Westermann erzielen.

Es spielten: Gottwald T. – Fuchs D. – Fuchs M. – Brosch C. – Goeppel M. – Göppel P. – Miller M. – Holler C. – Zint J. – Mang P. – Rado A.
Bank: Mayer T. – Schropp L. – Ulrich M. – Westermann P.


Samstag, 11.06.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Beuren 1:5

Das letzte Spiel dieser Saison bestritt der TSV bei herrlichem Wetter gegen die Jungs des SV Beuren.
Für die Gäste galt es in diesem Spiel den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen, um die
Aufstiegschancen zu wahren. Der TSV konnte das letzte Saisonspiel ungewohnt entspannt angehen,
da der Klassenerhalt bereits zuvor abgesichert werden konnte. Leider musste Coach Amann jedoch
krankheits- und verletzungsbedingt auf einige Spieler im letzten Pflichtspiel verzichten.
Das Spiel startete direkt mit einer Chance für den SV, als J. Maurer an TSV-Keeper S. Glaser scheiterte (3. Minute). Nach einer Viertelstunde brachte P. Sauter einen Eckball gefährlich aufs Tor, den M. Marz klären wollte, jedoch ins eigene Tor beförderte (15. Minute). Es folgten zwei Chancen für den TSV, jedoch war es erneut der SV Beuren, der in der 19. Minute einen Treffer erzielen konnte: Nach einer Flanke von J. Maurer klärte die Abwehr des TSV nicht effektiv genug und E. Agirbas verwandelte mühelos zum 0:2. Mit der Führung in der Tasche, verwaltete der SV erstmal seinen Vorsprung. Der TSV kämpfte tapfer weiter, konnte sich einige Chancen erarbeiten, jedoch fehlte die letzte Effektivität zum Anschlusstreffer. In der 37. Spielminute baute der SV Beuren erneut nach ruhendem Ball durch ein Kopfballtor von J. Maurer seine Führung aus. Mit einem Spielstand von 0:3 ging es für die Mannschaften in die Pause.

Nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit versuchte der TSV, sich nochmals aufzubäumen und war erstmal
spielbestimmend. Deutlich konzentrierter kamen unsere Jungs in der 50. Minute dann zum
verdienten Anschlusstreffer: F. Walter konnte in der gegnerischen Abwehr bei einem
Klärungsversuch den Ball erobern und versenkte sehenswert unter die Latte. Mit neuem
Enthusiasmus versuchte der TSV, weiter zu drücken – blieb allerdings erfolglos. Danach zeigten sich
immer wieder kleinere Chancen auf beiden Seiten, bis der SV Beuren ab der 80. Minute wieder die
Kontrolle über das Spiel erhielt. So konnte Spielertrainer J. Schewetzky nach einer Flanke, die
Führung per Kopf auf 1:4 ausbauen. Den Endstand von 1:5 vollendete S. Glogger in der 91. Minute
erneut per Kopf. Der TSV musste sich am Ende gegen die Jungs aus Beuren geschlagen geben.
Nun geht es für die Mannschaft in die wohlverdiente Sommerpause, sodass zum nächsten
Saisonstart 2022/2023 wieder alle gesund und fit am Start sind.

Es spielten: S. Glaser, I. Huber, M. Marz, M. Walter, C. Herz, M. Mayer, T. Ruschek, M. Sonntag, F.
Walter, P. Westermann, S. Speiser
Ersatzbank: T. Gottwald, N. Natter, M. Miller, D. Walter, A. Mayer, D. Fuchs


Samstag, 11.06.2022 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Beuren 0:8

Niederlage zum Saisonende

Zum letzten Spieltag der Saison 2021/22 reiste der Meister aus Beuren an. Der SV Beuren stellt aktuell den besten Angriff ligaweit mit 103 Toren. Zudem steht der SV Beuren bis dato bei 22 Saisonsiegen, ligaweit die Bestmarke!
Der TSV Kettershausen im Gegensatz tat sich die ganze Saison über sehr schwer. Vor allem hatten die Jungs mit Personalmangel zu kämpfen.

Die Torparade des Meisters begann bereits in der 2. Spielminute mit der 0:1 Führung. 10 Minuten später bereits das 0:2. Bis kurz vor der Halbzeit konnten die Jungs des TSV Kettershausen etwas dagegen halten. Versuchten es auch mit Angriffen nach vorne, jedoch erfolglos. Kurz Abpfiff der 1. Halbzeit dann noch die 0:3 Führung für den SV Beuren.

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor - und zwar auf das Tor des TSV Kettershausen. Beuren überrante die Jungs! So lässt sich der Endstand mit 0:8 erklären.

Wir gratulieren dem SV Beuren zur Reserve-Meisterschaft und hoffen, dass es bei uns nächste Saison besser läuft!

Aufstellung: T. Gottwald, A. Wengler, C. Brosch, M. Hartmann, D. Walter, D. Fuchs, P. Göppel, M. Göppel, P. Mang, A. Celik, J. Zin
Ersatzbank: M. Fuchs, C. Holler, S. Natter, A. Henke


Montag, 06.06.2022 - 1. Mannschaft
SV Balzheim : TSV Kettershausen 3:1


Sonntag, 29.05.2022 - 2. Mannschaft
SV Balzheim : TSV Kettershausen 5:3


Sonntag, 29.05.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Illerkirchberg 1:0


Sonntag, 29.05.2022 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Illerkirchberg 0:3

Keine Chance gegen stabile Illerkirchberger!

Der Personalmangel beim TSV zieht sich durch die Saison. Beim Spiel gegen Illerkirchberg musste der TSV erneut auf Peter Göppel, Ralf Walter und Christoph Fuchs zurückgreifen. Bereits in der 10. Spielminute konnten die Gäste aus Illerkirchberg mit 0:1 in Führung gehen. Die Kombi aus „Flanke. Kopfball. Tor!“ schlug hier zu. 13 Minuten später erhöhten die Fußballer des FC mit einer gut gespielten Kombi auf 0:2. Der TSV kam nicht wirklich ins Spiel. Sie taten sich schwer vorne durch zu kommen.

Auch die zweite Halbzeit dominierten die Gäste. 69. Spielminute: langer Pass auf den Illerkirchberger Johannes Schäfer, der über den TSV Torwart Thomas Gottwald hinweg zum 0:3 einnetzt. Keine Chance für Gottwald. Schäfer trifft zum verdienten 0:3 Endstand in einem allgemein sehr ruhigen Spiel.

Es spielten: T. Gottwald, C. Brosch, M. Fuchs, M. Miller, D. Fuchs, P. Göppel, M. Göppel, C. Holler, S. Natter, A. Rado, J. Zint, Ersatzbank: A. Wengler, A. Henke, C. Fuchs, R. Walter, F. Natter


Sonntag, 22.05.2022 - 1. Mannschaft
TSV Dietenheim : TSV Kettershausen 2:0


Sonntag, 22.05.2022 - 2. Mannschaft
TSV Dietenheim : TSV Kettershausen 4:0


Sonntag, 15.05.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Senden 3:4


Sonntag, 15.05.2022 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Senden -abgesagt-


Sonntag, 08.05.2022 - 1. Mannschaft
Türkspor NU II : TSV Kettershausen 4:0


Samstag, 30.04.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Illerberg 1:0

Nach dem vergangenen 6 Punkte Wochenende, galt es für die Mannschaft von Coach Ralf Amann den positiven Wind mit ins Spiel gegen den SSV Illerberg/Thal zu nehmen. Leider musste er dabei krankheitsbedingt auf die beiden Spieler M. Sonntag und C. Herz verzichten. Der TSV startete besser in die Partie und hatte in den ersten 15 Minuten mehr vom Spiel. In der 25. Spielminute musste Torwart S. Glaser eingreifen und konnte seine Qualität zwei Mal unter Beweis stellen und dem TSV das 0:0 halten. Der SSV kam immer mehr ins Spiel und drehte auf. In dieser Phase gelang es dem TSV, den Spielfluss des Gegners zu unterbrechen: I. Speiser konnte den Ball von links außen in die Mitte schlagen, danach folgte ein klassisches Gestochere im 16ner der Gäste.

Irgendwie landete der Ball dann bei P. Westermann, der die Kugel zum 1:0 einschieben konnte (33. Minute). Direkt im Gegenzug musste S. Glaser diese Führung dann verteidigen, da Illerberg gefährlich kontern konnte. In den restlichen 10 Minuten der ersten Halbzeit gelang es dem TSV noch einige Male gefährlich vor das Tor des SSV zu kommen, unser Jungs hatte aber nicht den letzten Funken Glück und die Effizienz die Führung in der ersten Halbzeit auszubauen. So ging es mit einem Stand von 1:0 in die Pause.

Im zweiten Teil des Spiels startete Illerberg sofort kämpferisch. Der TSV war zunehmend unkonzentriert und unsicher. So entstanden immer mehr gefährliche Chancen für die Gäste, denen selbst ebenfalls die Effektivität für den Treffer fehlte. In der zweiten Halbzeit dominierte Illerberg das Geschehen - kämpfte, um die Niederlage zu verhindern. Das hatte zur Folge, dass die Partie zunehmen aggressiver wurde. Ein Foul jagte das Nächste. Für die Fans des TSV blieb es eine Zitterpartie bis zum Schluss, da die Führung immer wieder ins Wanken geriet. Letztlich schafften es unsere Jungs jedoch das 1:0 über die Zeit zu bringen und konnten damit einen weiteren Sieg einfahren! Diesen positiven Wind gilt es nun in das nächste Spiel gegen den Tabellen dritten Türkspor Neu Ulm II mitzunehmen.

Es spielten: S. Glaser, I. Huber, F. Huber, M. Marz, A. Mayer, M. Mayer, T. Ruschek, I. Speiser, P. Westermann, A. Seidel, S. Speiser
Ersatzbank: T. Gottwald, M. Jehle, F. Natter, T. Natter, M. Walter, D. Fuchs


Samstag, 30.04.2022 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Illerberg 1:3

Nach dem Auswärtssieg in Jedesheim sollten nun auch im Heimspiel gegen die Gäste aus Illerberg Punkte eingefahren werden. Leider ist die Personaldecke des TSV weiterhin sehr dünn, sodass unter anderem A-Jugendspieler Tobi Mayer und Peter Göppel, sowie Ayhan Celik in der Aufstellung waren. Ein Highlight war zudem die Nominierung von Ralf Walter, der bereits schon vor Jahren seine Karriere verletzungsbedingt an den Nagel hing, aber als Abteilungsleiter die Mannschaft trotzdem unterstützen wollte.

Nach der ersten Viertelstunde stand bereits fest, dass es ein gutes und spannendes Spiel der 2. Mannschaften zu sehen gibt. Der Torwart des TSV Thomas „Die Katze“ Gottwald musste bereits zu Beginn mehrmals parieren. In der 20. Spielminute wird Ulrich im 16ner gefoult. Moritz Walter tritt an und verwandelt souverän zur 1:0 Führung für sein Team. Das war das 1. Tor für Moritz in der Laufbahn des TSV. Kauz kann zudem hiermit eine 100-%-Elfmeterquote verzeichnen. Eine Viertelstunde später kann Illerberg zum 1:1 ausgleichen. Mit dem Unentschieden ging es dann in die Halbzeitpause.

Mit dem Wiederanpfiff gab es gute Torchancen auf beiden Seiten. In der 66. Spielminute ergab sich dann eine tolle Freistoßposition für die Gäste aus Illerberg - und prompt trifft Prestele zur 1:2 Führung. Kurz darauf hatte dann A-Jugendspieler Tobi Mayer den Ausgleich auf dem Fuß - vergibt aber übers Tor. Kurz vor Ende der Spielzeit erhöht Illerberg dann zum 1:3 Endstand. Schade - keine Punkte für den TSV bei einem ansehnlichen und gut umkämpften Spiel!

Aufstellung: T. Gottwald, M. Miller, M. Walter, D. Fuchs, M. Göppel. P. Göppel, M. Ulrich, F. Ulrich. A. Rado, A. Celik, J. Zint
Ersatzbank: C. Holler, T. Mayer, R. Walter, B. Rugel


Sonntag, 24.04.2022 - 1. Mannschaft
SV Jedesheim : TSV Kettershausen 0:4

Nach dem missglückten Osterwochenende war der TSV am Sonntag zu Gast beim SV Jedesheim. Gegen den aktuell Tabellenvorletzten, galt es die Negativserie der letzten beiden Spiele abzuwenden. Mit viel Enthusiasmus startete der TSV ins Spiel, konnte daher auch die ersten 15 Minuten klar für sich verbuchen - deutlich mehr Spielanteil und gelungene Aktionen. Leider blieben zwingende Torchancen erst Mal aus. Die erste große Möglichkeit gehörte in der 16. Minute der Heimmannschaft, als ein SV Spieler aus dem linken Halbraum stark abschließen konnte. M. Mayer setzte im Strafraum gerade noch den Fuß zwischen Tor und Ball und beförderte damit die Kugel knapp übers Tor.

Darauf folgte erstmal lange wenig Spektakuläres. Erst in der 31. Minute wurde es wieder aufregend für den TSV: A. Seidel verlängert mit dem Kopf einen Abschlag von S. Glaser. P. Ruschek konnte sich gegen die Abwehr und den Torwart des SV Jedesheim durchsetzen und traf zur 0:1 Führung. Gestärkt durch den Treffer blieb der TSV auch danach am Drücker und konnte die erste Halbzeit für sich entscheiden.

Unsere Jungs schafften es auch in der zweiten Halbzeit wieder, mit großem Druck zu starten. Die
erste Chance ließ daher auch nicht lange auf sich warten, als S. Speiser per Kopf auf A. Seidel vorlegen konnte, welcher nach innen zog und leider nur den Pfosten traf. Nur kurze Zeit später (68.
Minute) war es wieder S. Speiser, der den Ball für A. Seidel vorlegte, welcher seinen Gegenspieler ins
Leere laufen ließ, diesmal ins Eckige traf und die Führung auf 0:2 ausbauen konnte. Keine zehn
Minuten später war T. Ruschek hellwach, fing einen Pass des SV Jedesheim clever ab und schob die
Kugel zu S. Speiser. Dieser setzte sich gekonnt gegen die Abwehr durch und netzte zur verdienten 0:3 Führung (77. Minute) ein. Wiederum zehn Minuten später war es erneut S. Speiser, der sich im
Alleingang gegen mehrere Spieler des SV Jedesheim durchsetzen konnte und zum 0:4 Endstand traf.
Insgesamt war der TSV das klar spielbestimmende Team, was vorne endlich erfolgreich abschließen
konnte. Der SV Jedesheim war in Summe deutlich unterlegen und konnte nur eine nennenswerte
Torchance verzeichnen. Somit gewinnen unsere Jungs des TSV das Spiel am Ende klar und verdient.

Es spielten: S. Glaser, I. Huber, A. Mayer, C. Herz, M. Mayer, T. Ruschek, I. Speiser, M. Sonntag, A.
Seidel, S. Speiser, P. Ruschek
Ersatzbank: T. Gottwald, F. Natter, M. Marz, M. Jehle, F. Huber, P. Westermann


Sonntag, 24.04.2022 - 2. Mannschaft
SV Jedesheim : TSV Kettershausen 0:1

Reserve sichert sich Punkte in Jedesheim.

Mit großen Personalsorgen reiste die 2. Mannschaft nach Jedesheim um dort nach 13 sieglosen Spielen endlich wieder 3 Punkte zu holen.

In der Anfangsphase wollten die Hausherren den TSV mit frühem Pressing unter Druck setzten. Dies gelang anfangs auch sehr gut aber der letzte Pass im Angriffsspiel war immer wieder zu lang und landete immer wieder in den Händen von Gottwald. Nach knapp 20 Minuten konnte sich Jedesheim das erste mal über die außen durchsetzten und nach einem Pass in die Mitte konnte Steven Natter den Gegner nur noch mit einem Foul stoppen. Den fälligen Elfmeter konnte Thomas Gottwald aber halten. Bis zur Halbzeit erspielte sich Jedesheim weitere Chancen konnten diese aber nicht in ein Tor umwandeln und so ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

Kurz nach der Halbzeit hatte Jedesheim ihre letzte Chance in diesem Spiel aber auch diese konnte Torwart Gottwald entschärfen. Danach schien den Jedesheimern die Luft Auszugehen und der TSV fand jetzt richtig gut ins Spiel. Immer wieder wurde es gefährlich vor dem Tor der Hausherren. Dann fiel auch das erste Tor des Spiels durch Marco Jehle. Leider zählte dieses aber nicht weil der Schiedsrichter vorher auf Foul entschied. In der 78. Minute fiel dann endlich das ersehnte Tor. Fabian Ulrich zog aus 16 Metern ab und der Ball landete im Tor. Anschließend spielte der TSV die Führung souverän nach Hause und holte endlich wieder 3 Punkte.


Es Spielten: Gottwald - Natter T. - Natter S. - Miller - Göppel P. - Ulrich F. -Holler - Göppel M - Zint - Fuchs D. - Walter M. Bank: Jehle - Fuchs M.


Montag, 18.04.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Gerlenhofen 2:4


Montag, 18.04.2022 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Gerlenhofen 0:2


Samstag, 16.04.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Weissenhorn 0:1


Samstag, 16.04.2022 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Weissenhorn - abgesagt


Samstag, 09.04.2022 - 1. Mannschaft
SV Oberroth : TSV Kettershausen 0:0

Nach einem spielfreien Wochenende, stand für den TSV Kettershausen das heiß ersehnte Derby gegen den SV Oberroth an. Coach Ralf Amann konnte passend dazu dem Neuzugang Patrick Westermann seine ersten Einsatzminuten in der aktiven Mannschaft bescheren. Herzlich Willkommen beim TSV lieber Patrick!

Beide Mannschaften zeigten von Beginn an Wille und Kraft, das heutigen Derby für sich zu
entscheiden. Der TSV Kettershausen war in den ersten 30 Minuten jedoch die Mannschaft, der etwas
mehr gelingen wollte. Trotzdem dauert es bis zur 17. Minute, in der A. Mayer mit einem
Distanzschuss die erste aussichtsreiche Chance auf die Führung hatte. Der Schlussmann des SVO
parierte allerdings stark. Von Beginn an war die Partie gekennzeichnet durch viele kleine Fouls, was
einem spannenden und umkämpften Derby-Spiel gerecht wurde. Nach und nach fanden dann auch
die Gastgeber mehr ins Spiel und konnten in der 27. Minute gefährlich vors Tor des TSV kommen. M. Marz konnte den Angreifer im Strafraum nur unschön stoppen, was den Strafstoß für den SVO zur
Konsequenz hatte. T. Hatzelmann trat an und brachte die Kugel aufs Tor von S. Glaser – doch wo,
wenn nicht in Oberroth, kann TSV-Schlussmann Glaser einen Elfmeter halten?! So kam es wie es
kommen musste und S. Glaser schenkte Coach Ralf Amann, der an diesem Tag seinen 50. Geburtstag feierte, seinen 2. gehaltenen Elfmeter der aktiven Karriere. Bis zum Pausenpfiff blieb die Partie für beide Seiten ausgeglichen und weiter hitzig.


Mit dem gleichen Derby-Charme, der nötigen Anspannung und dem vollen Kampfesgeist, ging es
dann auch in der zweiten Halbzeit weiter. Immer wieder gab es Chancen für beide Mannschaften –
genauso wie jede Menge Fouls. Je mehr Zeit auf der Uhr verstrich, desto mehr Aggressivität und
Leidenschaft konnte man auch auf und neben dem Platz verspüren. In der 77. Minute durfte unser
Patrick Westermann dann seinen Einstand in der aktiven Mannschaft feiern. Emotionsgeladen blieb
die Partie zwischen dem TSV und dem SVO spannend bis zum Schluss, in der P. Westermann mit
einem brillanten Torschuss (92. Minute) fast noch die 1:0 Führung für den TSV geglückt wäre – T.
Baur konnte den Ball jedoch mit den Fingerspitzen über das Tor befördern. Und so trennten sich die
beiden Mannschaften am Ende mit einem absolut fairen und stark umkämpften 0:0.


Es spielten: S. Glaser, I. Huber, M. Marz, A. Mayer, C. Herz, M. Mayer, M. Sonntag, I. Speiser, F.
Walter, P. Ruschek, S. Speiser, Ersatzbank: T. Gottwald, F. Natter, T. Natter, T. Ruschek, P. Westermann


Samstag, 09.04.2022 - 2. Mannschaft
SV Oberroth : TSV Kettershausen 5:0

Zum Derby der 2. Mannschaften ging es für die Reserve nach Oberroth.
In der ersten Halbzeit fokussierte sich die 2te komplett auf die eigene Defensive. Oberroth lies den Ball gut laufen und hatte gefühlte 90% Ballbesitz. 35 Minuten hatten die Hausherren keine Idee wie sie den Kettershauser Defensivriegel knacken können. Bis in der 39. Minute ein Diagonalball aus dem Mittelfeld den Kopf eines Oberrother Angreifer fand. Dieser köpfte den Ball unfassbar zum 1:0 ins Tor. Damit war der bann gebrochen und nur 3 Minuten später stand es 2:0. Oberroth spielte sich schön über außen durch, spielte quer und der Stürmer musste nur noch einschieben. Mit dem Zwischenstand von 2:0 ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Kettershausen verteidigte und Oberroth spielte Fußball. Immer wieder spielte Oberroth sich jetzt Chancen heraus. Nach 50 Minuten erhöhte Oberroth erneut nach einem sehenswerten Kopfball auf 3:0.
Kettershausen brach jetzt ein und Oberroth erhöhte in der 75. Minute auf 4:0 und in der 85. Minute auf 5:0. Dazwischen hatten sie noch Chancen auf weitere Tore. Am Ende Stand ein 5:0 für Oberroth, dass in der Höhe absolut verdient war.

Es Spielten: Gottwald - Natter T. - Fuchs M. - Miller - Mang - Ulrich - Jehle - Göppel - Zint - Rado - Walter M., Bank: Wengler Alex - Henke - Wengler Andi - Göppel Michi


Sonntag, 27.03.2022 - 1. Mannschaft
TSV Senden : TSV Kettershausen 1:2


Sonntag, 27.03.2022 - 2. Mannschaft
TSV Senden : TSV Kettershausen 3:0

Keine Punkte in Senden!

Heute ging es zum Tabellenzweiten der Reserveliga. Der TSV Senden konnte die letzten 5 Spiele allesamt für sich entscheiden. Der TSV Kettershausen konnte leider seit 9 Spielen keinen Sieg mehr holen. Beim heutigen Spiel musste der TSV auf Torwart Thomas Gottwald und Kapitän Daniel Fuchs verzichten.

Es ging bereits rasant los. Direkt in der 3. Spielminute wird Andras Rado im 16ner gefoult. Zu Recht zeigte der Unparteiische auf den 11-Meter-Punkt. Tobias Natter trat an, verlor aber das Duell gegen den Torwart der Gastgeber. Der TSV war gut im Spiel und konnte auch weitere Chancen erarbeiten, aber leider nicht nutzen. In der 37. Spielminute verletzte sich Abwehrspieler Tobias Natter am Knöchel und musste raus. Für ihn nun neu auf dem Platz: Matthias Fuchs. Kurz darauf ein Freistoß für den TSV Senden aus circa 20 Meter. Onur Celik zaubert den Freistoß über die Mauer direkt ins Tor des TSV - keine Chance für Torwart Alex Wengler. Mit diesem knappen Rückstand ging es dann in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit startete mit einer Einzelaktion des Sendener Güven Sulan, der direkt zum 2:0 traf. 3 Minuten später vergab der eben genannte Güven Sulan einen Strafstoß deutlich! Der TSV kam aber nicht mehr zurück. Kaum noch Chancen für unsere Jungs! In der 80. Spielminute nutzten die Gastgeber dann einen Abpraller zum 3:0 Endstand.

Das war heute das vorerst letzte Spiel für Stammspieler Julian Frommel. Unseren Jimmy zieht es beruflich in die Niederlande! Lieber Jimmy, wir wünschen dir von Herzen eine schöne Zeit in Utrecht.
Auf ein baldiges Wiedersehen - wir freuen uns schon!

Aufstellung: A. Wengler, C. Brosch, B. Fischer, M. Schex, M. Walter, J. Frommel, M. Göppel, P. Mang, T. Natter, A. Rado, J. Zint
Ersatzbank: Fuchs, A. Henke


Sonntag, 20.03.2022 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Altenstadt 1:3

Zum zweiten Rückrundenspiel empfing der TSV Kettershausen den FV Altenstadt. Nach dem erfolglosen Auswärtsspiel in Ay galt es, daheim gegen den bis dahin Tabellenzweiten aufmerksam zu sein und die eigenen Chancen zu nutzen. Die Fans des TSV mussten allerdings schon in der 9. Spielminute mit ansehen, wie der FV Altenstadt seine Toreffizienz aus dem Hinspiel bestätigte: Nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld, landete der Ball direkt vor den Füßen von Spielertrainer D. Morina, der mit der ersten Chance zur 0:1 Führung für die Gäste einschob. Keine drei Minuten später, ließ ein Außenspieler des FV Altenstadt fast die gesamte Abwehr des TSV stehen, steckte den Ball zu J. Thiel durch, der den Spielstand mühelos auf 0:2 erhöhte. Der Schlag saß tief für den TSV, sodass die folgenden 15 Minuten recht unspektakulär verliefen. Erst in der 28. Minute kam wieder ein Lebenszeichen des TSV: F. Walter schoss aus circa 20m äußerst sehenswert aufs Tor - für die Gäste konnte nur noch die Latte retten. Leider verpasste S. Speiser im Nachschuss die Chance, den Rückstand zu verkürzen. Der TSV hatte wieder Mut, sodass die folgenden 10 Minuten sich nur im gegnerischen Strafraum abspielten, jedoch fehlte ihnen die letzte Effizienz. Dem FV jedoch mangelte es an dieser nicht und so konnten die Gäste in der 42. Minute nach einem Konter abermals die Abwehr des TSV hinter sich lassen und J. Thiel schob nach Abpraller zum 0:3 ein. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Pause.

Nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit versuchte der TSV zwar, sich nochmals aufzubäumen und war ab der 60. Minute spielbestimmend, allerdings fehlte es vor dem Tor an der letzten Konsequenz. Den ersten Aufreger der zweiten Halbzeit bekamen die Zuschauer in der 78. Minute zu sehen, als F. Walter nach einem schönem Spielzug den Ball knapp übers Tor schoss. In den letzten Spielminuten wollte es der TSV noch einmal so richtig wissen und drehte auf. In der 85. Minute war es dann auch endlich so weit, dass A. Mayer nach Zuspiel von C. Herz den Rückstand auf 1:3 verkürzen konnte und damit den Endstand markierte.
Insgesamt musste sich der TSV dem FV Altenstadt zuhause geschlagen geben, da diese ihre Chancen effizient ausnutzten und der TSV vorne zu harmlos blieb.

Es spielten: S. Glaser, I. Huber, M. Marz, A. Mayer, C. Herz, M. Sonntag, I. Speiser, F. Walter, P. Ruschek, A. Seidel, S. Speiser
Ersatzbank: T. Gottwald, F. Natter, F. Huber, M. Jehle, P. Mang, M. Mayer


Sonntag, 20.03.2022 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Altenstadt 0:3

Zum ersten Heimspiel der Rückrunde empfing die 2. Mannschaft des TSV den FV Altenstadt.
Zu Beginn des Spiels hatte Altenstadt mehr vom Spiel, jedoch stand die TSV Defensive sicher und ließ keine Chancen zu. Ab Mitte der ersten Hälfte schlichen sich immer wieder kleine Fehler im Aufbauspiel von Altenstadt ein, die den TSV immer wieder zu Torchancen einluden. Leider konnten unsere Spieler diese nicht verwerten und so ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit kam Altenstadt besser ins Spiel. Nach einem sehr langen Ball des Torhüters, musste der gegnerische Stürmer nur noch zum 0:1(54. Minute) für die Gäste einschieben. Auch in der Folge hatte die TSV - Abwehr immer wieder Probleme diese langen Bälle zu verteidigen und so kam Altenstadt jetzt zu zwei 100 Prozentigen Torgelegenheiten. Die Hausherren konnten diese in höchster Not vereiteln. Im Anschluss versuchte die Reserve sich nochmal gegen die drohende Niederlage zu wehren. Doch mitten in die Angriffsbemühungen setzte Altenstadt einen Konter der das 0:2 (74. Minute) zur Folge hatte.

In der 84. Minute setzte Altenstadt noch den Schlusspunkt und erziehlte den 0:3 Endstand.

Es Spielten: Gottwald - Miller - Fuchs M. - Brosch - Natter T. - Jehle - Frommel - Zint - Mang - Rado - Göppel Bank: Henke A. - Hertnagel P.


Sonntag, 13.03.2022 - 1. Mannschaft
FV Ay : TSV Kettershausen 4:2
Bittere Niederlage in Ay

Nach dem Sieg gegen den SV Beuren gingen sowohl Spieler als auch Fans optimistisch an das erste Rückrundenspiel ran. Leider verschwand dieser Optimismus nach der ersten halben Stunde komplett, denn die Kettershauser Jungs lagen nach nur 30 Minuten mit 4:0 hinten. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Dann ein kleiner Hoffnungsschimmer in der 33. Minute. Durch einen genialen Freistoß kann Alexander Seidel auf 4:1 verkürzen.

In der zweiten Halbzeit zweigte der TSV ein anderes Gesicht. In der 66. Minute dann der zweite Treffer: Alex Seidel setzt sich links durch und trifft den Pfosten. Doch Christoph Herz steht parat und kann zum 4:2 abstauben. Die Jungs legten dann nochmal los, doch leider konnten sie die vielen Chancen nicht effektiv nutzen. Der FV Ay rettete trotz sichtlicher Einbrüche die 3 Punkte.

Aber auch der FV Ay hat an diesem Tag etwas verloren - den Ball eines gewissen Freistoßes.

Es spielten: Stefan Glaser, Marcel Marz, Ingo Speiser, Felix Huber, Alexander Mayer, Maxi Sonntag, Max Mayer, Simon Speiser, Christoph Herz, Felix Walter, Alexander Seidel

Ersatzbank: Ingo Huber, Tobias Ruschek, Florian Natter, Moritz Walter, Thomas Gottwald


Sonntag, 13.03.2022 - 2. Mannschaft
FV Ay : TSV Kettershausen 1:1

Im ersten Spiel der Rückrunde war die Reservemannschaft des TSV ´s bei dem FV Ay zu Gast. Nach
dem umkämpften Sieg im Hinspiel für den TSV wurde ein spannendes Rückspiel erwartet. Das Spiel
begann aber in den Anfangsminuten eher ruhig, beide Mannschaften waren in der Defensive gut
strukturiert und ließen wenig zu. Bis zur 19. Minute in der die Gäste Andras Rado allein in Richtung
Strafraum des FV Ay ´s schicken konnten, der schloss aber zu hektisch ab, der Abschluss stellte kein
Problem für den Torwart des FV Ay ´s dar. Die Mannschaften gingen mit einem 0:0 in die
Halbzeitpause. Der Gastgeber kam besser aus der Halbzeitpause zurück und erhöhte den Druck, so
gelang es der Heimmannschaft in der 61. Minuten den Führungstreffer zu markieren. Durch einen
missglückten Klärungsversuch von Moritz Walter, der direkt vor den Füßen des Gegners landete und
dieser nur noch in das lange Eck einschieben musste. Die Mannschaft aus Kettershausen gab sich
aber nicht auf und versuchte weiter Nadelstiche nach vorne zum Setzen, lange aber ohne Erfolg. Bis
zur 74. Minute in der Kettershausen wieder den am heutigen Tag auffallenden Andras im Sechzehner
anspielen konnten, wo dieser dann deutlich gefoult wurde. Marco Jehle tritt zum berechtigen
Foulelfmeter an und verwandelt diesen sehr sicher im linken Eck. Der verdiente Ausgleich reichte den
Gästen aber nicht, so blieben sie in der Offensive weiterhin präsent. Das Spiel wurde in der
Schlussphase zunehmend hitziger. Die Heimmannschaft diskutierte viel mit dem Schiedsrichter bis
dieser den Stürmer des FV Ay völlig zurecht mit Gelb-Rot, wegen Meckern, vom Platz stellte. Das war
zugleich auch der Schlusspunkt des Spiels. Für die Gäste wäre definitiv mehr drin gewesen, aber
insgesamt ein gerechtes Unentschieden.
Es spielten: T. Gottwald, B. Fischer, T. Natter, C. Brosch, M. Walter, J. Frommel, M. Schex, M. Jehle, P. Mang, J. Zint, A. Rado
Ersatzbank: D. Fuchs, M. Miller, M. Fuchs


Sonntag, 06.03.2022 - 1. Mannschaft
SV Beuren : TSV Kettershausen 0:1


Sonntag, 06.03.2022 - 2. Mannschaft
SV Beuren : TSV Kettershausen 4:0

Im November 2021 musste das letzte Vorrundenspiel gegen Beuren aufgrund Corona abgesagt werden. Heute fand das Nachholspiel gegen den absoluten Reserve-Spitzenreiter statt.
Der TSV Kettershausen belegte bis dato den 12. Tabellenplatz. Der SV Beuren hatte in der Vorrunde nur 1 Spiel verloren und ist mit einer Tordifferenz von 53 berechtigt auf Platz 1. Die Vorbereitung verlief nicht optimal. Aufgrund Coronafälle gab es Ausfälle und die Trainingsbeteiligung der Reserve
war eher mager.

Unser Team startete optimistisch ins Spiel und konnte bereits eine Chance erarbeiten. Auch unsere Abwehr stand gut. Nach gut 25 Minuten kam es bereits zu zwei Wechsel. Moritz Hartmann und Martin Miller mussten verletzungsbedingt das Spielfeld frühzeitig verlassen. Matthias Fuchs und Adi Henke nun auf dem Platz. In der 30. Spielminute gingen die Gastgeber dann mit 1:0 in Führung und sicherten sich die Halbzeitführung.

In Halbzeit zwei brach unsere Mannschaft dann ein. Nach vorne ging nichts mehr. Der Tabellenführer ließ seine Stärke spielen und netzte weitere 3-mal zum 4:0 Endstand ein.


Es spielten: T. Gottwald, C. Brosch, B. Fischer, M. Hartmann, M. Miller, M. Walter, D. Fuchs, M. Göppel, P. Mang, A. Rado, J. Zint
Ersatzbank: M. Fuchs, A. Henke, P. Hertnagel


Samstag, 20.11.2021 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Balzheim 2:2

Nach den verschenkten Punkten in Illerkirchberg, war der TSV diesen Spieltag gewillt, die drei Punkte
Zuhause zu verteidigen. Coach Amann musste verletzungsbedingt auf S. Speiser verzichten.
Der TSV startete sehr gut in die Partie, hatte viel Ballbesitz und vielversprechend Aktionen. Folglich
schafften es die Kettershauser-Jungs bereits in der 9. Minute zum Führungstreffer: Nach schöner
Flanke von M. Sonntag auf C. Herz, konnte dieser sich auf der linken Seite durchsetzen, fand A. Seidl
im Strafraum, welcher den gekonnten Angriff zum 1:0 verwandelte. Auch nach der Führung gelang es dem TSV weiter Druck zu machen und fand in der kommenden Viertelstunde immer wieder den Weg zum Tor. Die Aufmerksamkeit und Spielfreude wurde in der 34. Minute belohnt, als der SVB einen Rückpass auf den Torwart zu unsauber spielte und A. Seidl hellwach den Ball links am Keeper vorbei legen konnte – 2:0. Balzheim schaffte es in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel zu kommen und
verzeichnete keinen Schuss aufs Tor, daher ging der TSV verdient mit der Führung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit schaffte es der TSV nicht ähnlich gut zu starten. Das lag vor allem daran, dass
Balzheim nun deutlich mehr Druck aufbaute. Der TSV kam nicht mehr ins Spiel. In der 68 Minute
schafft es F. Herde nach einem schlecht geklärten Eckball in den TSV Strafraum zu flanken, wo N.
Kern zum Anschlusstreffer vollendete – 2:1. Fast Im Gegenzug hätte der TSV seine Führung ausbauen können: Nach Pass von rechts außen in den Strafraum des SV Balzheim traf M. Maier den Ball nicht richtig und dieser kugelte weiter zu T. Herz, der aus einer Abseitsposition verwandelte. Kurze Zeit später war es dann der SVB, der nach einem schlecht geklärten Ball im Strafraum des TSV den Ausgleichstreffer durch M. Wagner erzielte (74. Minute). Daraufhin gelang unseren Jungs erstmal
nicht mehr viel, bis A. Seidel einen Freistoß schön in den 16er brachte, wo T. Herz den Ball per Kopf
gegen die Latte haute. Auch in den letzten Minuten kam der TSV nicht mehr zum Zug. Zu allem
Unmut musste A. Mayer dann in der 89. Minute nach grobem Foulspiel von A. Rechtsteiner (Rote
Karte) mit der Trage vom Platz gebracht werden. Gute Besserung an dieser Stelle von deiner TSV
Familie!

Insgesamt verloren die Kettershauser-Jungs zwei Punkte in einem Spiel, das eigentlich in den ersten
45 Minuten zu gewinnen war! Lobenswert und an dieser Stelle besonders zu erwähnen, war die gute
Schiedsrichterleistung in diesem Spiel!

Es spielten: S. Glaser, M. Marz, A. Mayer, C. Herz, M. Mayer, T. Ruschek, M. Sonntag, I. Speiser, M.
Maier, P. Ruschek, A. Seidel
Ersatzbank: T. Gottwald, I. Huber, T. Herz, P. Mang, F. Natter


Samstag, 20.11.2021 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Balzheim 0:6



Sonntag, 14.11.2021 - 1. Mannschaft
FC Illerkirchberg : TSV Kettershausen 2:1

Verletzungs- und krankheitsbedingt musste der TSV-Coach auf einige Spieler verzichten.

Die Kettershauser Jungs starteten gut in die erste Halbzeit. Gleich in der 8. Spielminute ging der TSV in Führung. Patrick Ruschek setzt sich an der Grundlinie durch und spielt auf den freien Alexander Seidel, der zum 1:0 einschieben kann.
Der Gastgeber blieb aber nicht untätig. Kurz vor der Pause schießt Tobias Wirth aus circa 16 Meter aufs Tor. Torwart Glaser kann jedoch zur Ecke klären.

In der zweiten Halbzeit ging es hitzig zu. Zuerst hat Alex Mayer mit einem Schuss aus ca. 10 Metern das 2:0 auf dem Fuß, dann 10 Minuten später der Ausgleich für den Gastgeber durch einen Freistoß ins linke untere Eck. Der TSV hatte anschließend kaum noch Torchancen, der Gastgeber war näher an der Führung. Kurz vor Ende des Spiels dann leider das 2:1 für die Illerkirchberger. Nach einem Freistoß köpft Manuel Hegen ins rechte untere Eck.

Der TSV konnte seine Führung wie im Spiel davor leider nicht halten und muss die drei Punkte in Illerkirchberg liegen lassen.

Es spielten: Stefan Glaser, Marcel Marz, Ingo Speiser, Maximilian Sonntag, Alexander Mayer, Patrick Ruschek, Max Mayer, Maximilian Maier, Christoph Herz, Simon Speiser, Alexander Seidel
Ersatzbank: Ingo Huber, Marcol Jehle, Florian Natter, Patrick Mang


Sonntag, 07.11.2021 - 2. Mannschaft
FC Illerkirchberg : TSV Kettershausen 3:2


Sonntag, 07.11.2021 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Dietenheim 2:2

Nach dem Sieg aus dem letzten Spiel gegen den FV Senden konnte der TSV mit breiter Brust ins Heimspiel gegen Dietenheim gehen. Leider musste der TSV krankheitsbedingt auf Maxi Sonntag verzichten. Max Maier und Tobias Ruschek gehen etwas angeschlagen ins Spiel.

Das Spiel begann denkbar gut für den TSV. Die ersten 15 Minuten gehörten Christoph Herz und Alex Mayer. Wir schreiben die 4. Spielminute. Mayer Alex schlägt einen Freistoß aus circa 25 Meter in den 16ner. Christoph köpft souverän zur frühen 1:0 Führung ein. 9 Minuten später direkt das nächste Tor. Mayer Alex probiert es mit einem Fernschuss. Der Gästetorwart lässt den Ball abprallen. Christoph ist sofort zur Stelle und nutzt den Abstauber. Er schiebt zur verdienten 2:0 Führung ein. Perfekter Start für unsere Jungs. Auch die nächsten Minuten gehörten klar dem TSV. Dietenheim verschläft die ersten 30 Minuten total. Leider aber nutzte der TSV die Chancen nicht. Quasi mit dem Halbzeitpfiff erhalten die Gäste aufgrund eines Handspiels von Marz einen Handelfmeter. Diesen verwandeln sie und verkürzen auf 2:1.

Nach dem Wiederanpfiff musste Alex Mayer verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn neu im Spiel: Max Maier. Die Postion von Alex übernahm nun - Spieler des Spiels - Christoph Herz. In der 59. Spielminute steht der TSV bei einer Ecke nicht gut. Der Eckball kann anschließend per Kopf zum 2:2 verwertet werden. Nun hatten die Gäste die Oberhand übernommen. Unserer Abwehr und Torwart Glaser ist es zu verdanken, dass hier nichts weiter passierte. 78. Spielminute: Großchance für den TSV. Simon Speiser steht alleine vor dem Tor, kann den Ball aber aus circa 10 Meter Entfernung nicht am Torwart vorbei im Tor platzieren. Das Schüsschen konnte der Gästetorwart ohne Probleme halten. Das Spiel endete dann mit einer Punkteteilung zwischen dem TSV Kettershausen und dem TSV Dietenheim.

Fazit: Nach einer starken 1. Halbzeit wäre ein Sieg in greifbarer Nähe gewesen. Aber nach der schwachen 2. Halbzeit muss man wohl mit einem Unentschieden zufrieden sein. Mit 18 Punkten und Tabellenplatz 7 steht der TSV gut da.
Nächste Woche gehts zum Auswärtsspiel nach Illerkirchberg. Hier muss dann ein 6-Punkte-Sonntag wieder das Ziel sein!!

Es spielten: S. Glaser, I. Huber, M. Marz, A. Mayer, C. Herz, T. Herz, M. Mayer, T. Ruschek, I. Speiser, A. Seidel, S. Speiser
Ersatzbank: F. Natter, M. Maier, M. Jehle, A. Rado, T. Gottwald


Sonntag, 07.11.2021 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Dietenheim 1:5

Beide Mannschaften starteten gut und waren sofort hellwach. Ein erstes Highlight in der 14. Spielminute. Marcel Ulrich läuft alleine aufs Tor zu. Er kann nur durch ein Foul gestoppt werden. Geahndet wird das Foul mit einer gelben Karte für den Dietenheimer Spieler. Der anschließende Freistoß kann leider nicht verwertet werden. Kurz darauf musste Steven Natter verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn neu im Spiel: Moritz Göppel. 21. Spielminute: Gottwald trifft den Gegenspieler im 16ner. Der anschließende Foulelfmeter wird souverän von D. Schenk verwandelt. Kurz darauf wieder eine Großchance für die Gäste. Kolukaj steht alleine vor dem Tor. Huber kann sicher zur Ecke klären - wichtiger Eingriff von Felix!
Nun eine Großchance auf der anderen Seite. Dieses Mal ist es Felix Huber, der alleine aufs Tor zu läuft. Der Dietenheimer Torwart aber kann zur Ecke klären.

Direkt nach Anpfiff der zweiten Halbzeit wird Marcel Ulrich im 16ner gefoult. Martin „Mullo“ Miller tritt zum Foulelfmeter an. Mullo aber vergibt klar übers Tor. Da war nach dem Spiel erst Mal ein Kasten Bier fällig. 55. Spielminute: Genialer Pass von Hertnagel auf Ulrich Marcel, der beim Alleingang aufs Tor wieder am Torwart scheitert. 10 Minuten später lässt der Dietenheimer Kolukaj Abwehrspieler Fuchs und Torwart Gottwald stehen und schiebt zum 0:2 ein. Unglaubliche 7 Minuten später führen die Gäste mit 0:4. In der 80. Spielminute erneut ein Foulelfmeter für unseren TSV. Gottwald tritt an und trifft souverän zum 1:4. Kurz darauf aber erhöht der TSV Dietenheim zum 1:5 Endstand.


Es spielten: T. Gottwald, C. Brosch, B. Fischer, M. Fuchs, F. Huber, M. Miller, D. Fuchs, S. Natter, M. Ulrich, P. Hertnagel, A. Rado
Ersatzbank: A. Wengler, M. Göppel, T. Natter


Sonntag, 31.10.2021 - 1. Mannschaft
FV Senden : TSV Kettershausen 1:2
„Herz sticht!“

Bei herrlichen (fast sommerlichen) Bedingungen ging es an diesem Sonntag nach Senden, wo die Jungs des TSV auf den Tabellenzweiten trafen. Wieder zurück in der Mannschaft waren T. Ruschek (Gelb-Rot Sperre) und M. Mayer (Außenbänder). P. Ruschek durfte sich über seinen ersten Einsatz dieser Saison in der 1. Mannschaft freuen. Der TSV startete sehr gut in die Partie, stand hinten sicher, hatte gute Aktionen und erarbeitete sich kleine Chancen. Dem FV Senden gelang es durch die gute Leistung des TSV nicht gefährlich vors Tor zu kommen und somit gingen beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.


Kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit, schaffte es Senden dann in den 16er des TSV, wo ein Spieler des FV zu Boden ging – 11 Meter für Senden. T. Hartmann schnappte sich die Kugel und verwandelte den Elfmeter vorbei am Torwart S. Glaser, der das Eck roch und sogar noch mit den Fingerspitzen touchierte. Trotzdem 1:0 Führung für den FV. Ab diesem Moment drehte sich die bis dahin zwar gute, aber wenig spektakuläre Partie zu einem hitzigen Spiel! Als der TSV nach einem Eckball die Kugel aufs Tor des FV brachte und dem Torwart der Ball aus der Hand ins eigene Tor fiel,
wurde die Aktion vom Schiedsrichter abgepfiffen, da der Sendener Torwart wohl durch einen TSV Spieler behindert wurde. Das Spiel wurde auf und neben dem Platz immer hitziger und emotionaler. In der 71. Minute war C. Herz hellwach und schob nach Ballverlust von Senden nahe des eigenen 16ers die Kugel durch die Füße des Torwarts ins Netz und traf zum verdienten 1:1. Angespornt vom Ausgleichstreffer konnte der TSV in den letzten 15 Minuten mehr Druck auf die Heimmannschaft ausüben und in der 88. Minute den Siegtreffer erzielen: Nach Einwurf auf Höhe des 16ers des SV konnte A. Seidel einen wunderschönen Pass in den Strafraum spielen, wo T. Herz lauerte und zum 1:2 einlochte.

Insgesamt können die Jungs stolz auf eine hervorragende spielerische Leistung und ihre Mentalität sein und gehen als verdienter Sieger aus der Partie, in der Herz Trumpf war!

Es spielten: S. Glaser, I. Huber, M. Marz, A. Mayer, C. Herz, T. Herz, T. Ruschek, M. Sonntag, I. Speiser, M. Maier, A. Seidel
Ersatzbank: T. Gottwald, M. Mayer, S. Speiser, P. Ruschek


Sonntag, 31.10.2021 - 2. Mannschaft
FV Senden : TSV Kettershausen 5:2

"Verrücktes Spiel"

Beim Auswärtsspiel in Senden musste der TSV weiterhin auf Chris Holler, Tobi Natter, Steven Natter und Christian Heidl verletzungsbedingt verzichten. Zudem standen die Urlauber Daniel Fuchs und Matthias Fuchs nicht zur Verfügung.

Der Spiel begann denkbar gut für den TSV. Bereits in der 5. Spielminute netzt Marcel Ulrich zur frühen 0:1 Führung ein. Unsere Jungs machten stark weiter, sodass weiter gute Chancen erarbeitet werden konnten. In der 31. Spielminute wird Manuel Schex böse von hinten kurz vor dem Sendener 16ner gefoult. Das Foul wird mit der roten Karte geahndet, sodass der TSV nun in Überzahl auf dem Platz stand. Der anschließende Freistoß ein Augenschmaus für alle Fußballfans. Christoph Brosch tritt an und bringt das Runde - dank kleiner Mithilfe des Torwarts - zur bis dahin verdienten 0:2 Führung ins Eckige. Dann nahm das Spiel eine unglaubliche Wendung. Kaum zu glauben, aber die in Unterzahl spielenden Gastgeber legten nun los. Innerhalb von 8 Minuten erzielen die Sendender 3 Tore und gingen mit einer 3:2 Führung in die Halbzeitpause. Absolut verrückt!

Auch in der 2. Halbzeit waren die Gastgeber die deutliche bessere Mannschaft. Unser TSV kam nicht mehr richtig ins Spiel. Das führte zu zwei weiteren Gegentoren, sodass wir uns am Ende mit 5:2 geschlagen geben mussten. Schade, denn hier wäre in Überzahl und Führung schon mehr drin gewesen.


Es spielten: T. Gottwald, C. Brosch, B. Fischer, F. Huber, M. Miller, M. Schex, M. Göppel, P. Göppel, M. Ulrich, P. Hertnagel, A. Rado
Ersatzbank: Adrian Henke, Christoph Fuchs


Sonntag, 24.10.2021 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : Türkspor NU II 1:4

Verletzungs- und krankheitsbedingt musste Coach Amann auf einige Spieler verzichten. Aufgrund einer Gelb-Roten Karte im Spiel gegen Illerberg war Tobias Ruschek gesperrt. Maxi Sonntag kehrte jedoch wieder in die Startelf zurück.

Die erste Halbzeit begann leider nicht gut für den TSV. Marz traf in der 9. Spielminute einen Türkspor-Spieler im 16er. Der anschließende Foulelfmeter wurde souverän rechts unten verwandelt.
Der TSV erarbeitete sich danach immer mehr Chancen.
Dann kurz vor der Halbzeit der Ausgleich. Thomas spielt auf Christoph, der seinen Gegenspieler im 16ner alt aussehen lässt. Es folgt der Pass auf Seidel, der eiskalt und zum verdienten 1:1 einnetzt.

Der TSV kam gut aus der Pause heraus und hatte direkt eine große Chancen durch Thomas Herz.
Die Kettershauser Jungs beherrschten das Spiel - die Tore aber schossen leider die Gäste. Innerhalb von ca. 5 Minuten stand es 1:3 für Türk Spor Neu-Ulm II. In der Nachspielzeit konnten die Neu-Ulmer nach einem Konter noch auf 1:4 erhöhen.
Leider konnten die Kettershauser Jungs Ihre Chancen nicht nutzen und die drei Punkte wurden so nicht dem Punktekonto des TSV gutgeschrieben.

Es spielten: Stefan Glaser, Marcel Marz, Ingo Speiser, Ingo Huber, Alexander Mayer, Maximilian Maier, Christoph Herz, Alexander Seidel, Simon Speiser
Ersatzbank: Felix Huber, Patrick Mang, Andras Rado, Steven Natter, Thomas Gottwald


Sonntag, 17.10.2021 - 1. Mannschaft
SV Illerberg : TSV Kettershausen 1:1
"
TSV schenkt Punkte her!"

Nach dem Derbysieg gegen Jedesheim sollten auch in Illerberg die 3 Punkte mitgenommen werden.
Der TSV muss weiterhin verletzungsbedingt auf Kapitän Max Mayer und Maxi Sonntag verzichten.

Der TSV begann stark und konnte sich in der 33. Spielminute direkt belohnen. Nach einer Ecke von Seidel Alex köpft Thomas Herz den TSV zur verdienten 0:1 Führung. Illerberg kam nicht so richtig ins Spiel. Der TSV aber konnte weitere Chancen nicht nutzen. Torwart Glaser pariert kurz vor der Halbzeit einen Freistoß der Gastgeber und kann zur Ecke klären.

Die zweite Halbzeit begann denkbar schlecht. Gelb-Rot für unseren Stammspieler Tobi Ruschek, der in der 1. Halbzeit schon gelb sah. Der anschließende Freistoß nutze der SSV direkt zum Ausgleich. SSV-Spieler Abt schlägt den Freistoß vom 16ner-Eck. Die Mauer fälscht den Ball unhaltbar ins Tor ab. Keine guten Minuten für den TSV! In Unterzahl kämpften unsere Jungs weiter, um die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Es konnten aber auf beiden Seiten keine nennenswerten Chancen mehr erarbeitet werden.

Der TSV bleibt mit dem einen Auswärtspunkt auf Tabellenplatz 7.
Die nächsten zwei Spiele werden interessant. Hier geht es dann gegen die Spitzenreiter aus Neu-Ulm und Senden!

Es spielten: S. Glaser, M. Marz, I. Speiser, I. Huber, A. Mayer, T. Ruschek, T. Herz, M. Maier, C. Herz, A. Seidel, S. Speiser
Ersatzbank: M. Jehle, P. Mang, M. Walter, F. Natter, T. Gottwald


Sonntag, 17.10.2021 - 2. Mannschaft
SV Illerberg : TSV Kettershausen 4:1


Nach dem Last-Minute-Punkt im letzten Heimspiel spielte die Reserve an diesem Sonntag in Illerberg. Die Hausherren übernahmen zu Spielbeginn sofort die Kontrolle. Nach einem gravierenden Ballverlust in der TSV-Abwehr, konnte unser Torwart den SSV Angreifer nur durch ein Foul stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelten die Hausherren sicher zum 1:0 in der 9. Minute. Auch in der Folge hatte der TSV immer wieder Probleme. In der 23. Minute passierte dann der nächste Fehler in der Abwehr. Bei einem Klärungsversuch schoss unser Abwehrspieler den gegnerischen Stürmer an, der ohne große Mühe das 2:0 erzielte. Bis zur Halbzeit hatte Illerberg noch einige kleinere Chancen, konnte diese aber nicht nutzen.

In der 2. Halbzeit kam der TSV zunächst ein wenig besser ins Spiel. Doch durch einen langen Ball vom Torhüter, der damit direkt einen Illerberger Spieler anschoss, fiel das nächste Tor, da dieser den Ball nur noch über die Linie schieben musste. Damit stand es nach der 50. Minuten 3:0 für Illerberg. Kurz darauf verwandelte Steven Natter einen Freistoß für den TSV und verkürzte damit auf 3:1 in der 53. Minute. Daraufhin übernahm der TSV das Geschehen und erspielte sich noch 2 weitere gute Chancen, die aber vergeben wurden. In der 75. Minute trafen noch einmal die Hausherren. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld spielten sie ihren Stürmer herrlich frei, dieser musste nur noch zum 4:1 Endstand einköpfen.

Mit der bisher schlechtesten Saisonleistung verabschiedet sich die Reserve nun in ein spielfreies Wochenende, nachdem es dann in Senden mit einer weiteren schweren Aufgabe weitergeht.

Es Spielten: Gottwald, Fuchs D., Brosch, Fuchs M., Walter M., Natter S., Frommel, Huber, Fischer, Miller, Celik
Bank: Göppel P., Ruschek, Hertnagel



Sonntag, 10.10.2021 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Jedesheim 2:1

Nach zwei spannenden Auswärtsspielen durfte der TSV an diesem Sonntag die Gäste aus Jedesheim
bei sich begrüßen. Mit Blick auf die Tabelle und Historie dieses Klassikers (16:5 Siege für den TSV),
erhoffte man sich endlich wieder einen Sieg gegen den aktuell Tabellenletzten. Verletzungsbedingt
aussetzen mussten leider unsere beiden Kapitäne M. Mayer und M. Sonntag sowie M. Hartmann.
Dafür durfte F. Huber sein Debüt in der 1. Mannschaft des TSV geben! Die Anfangsphase der Partie schafften es unsere Jungs für sich zu gewinnen, kamen deutlich öfter vor das gegnerische Tor. Die erste Großchance vergab C. Herz nach 10 Minuten, eingeleitet durch eine schönen Kombination im Mittelfeld. Jedesheim gelang es nach 25 Minuten dann ebenfalls ins Spiel zu starteten und erarbeiteten sich immer wieder Aktionen im Strafraum des TSV, übernahmen zeitweiße sogar die Oberhand. Insgesamt verlief die erste Halbzeit jedoch eher ruhig - so nahmen
beide Teams ein 0:0 mit in die Kabine.


Für einen TSV-Sieg musste die zweite Halbzeit nun effizienter werden. Unsere Jungs schafften es
wieder, mit großem Druck zu starten. In der 52. Minute war es dann T. Herz, der hellwach war und
nach Ballverlust von Jedesheim im eigenen 16er die Kugel rechts unten am Torwart vorbei schieben
konnte – 1:0 Führung für den TSV. Keine zwei Minuten später machte sich der SV Jedesheim das
Leben zusätzlich schwer: Nach grobem Foulspiel im Mittelfeld sah Benedikt Glaser die zweite gelbe
Karte im Spiel und musste das Feld verlassen. Die Konsequenz der Unterzahl gabs unmittelbar
hinterher - nach Balleroberung des TSV im Mittelfeld bediente A. Mayer T. Herz mit einem schönen
Tiefpass, dieser tunnelte seinen Gegenspieler gekonnt und dann war es S. Speiser, der nur noch zur
2:0 Führung (55. Minute) einschieben musste. Aufruhr gab es dann in der 70. Minute, als M. Rittler
nach einem nicht abgepfiffenen Foul am TSV, auf 2:1 verkürzen konnte. Die letzten 20 Minuten
drehte der SV Jedesheim dann trotz Unterzahl nochmal richtig auf und erarbeitete sich zunehmend
Chancen. Dem TSV gelang es jedoch am Ende, das 2:1 über die Zeit zu bringen und feierte erneut
einen Heimsieg!

Es spielten: S. Glaser, I. Huber, M. Marz, A. Mayer, C. Herz, T. Herz, T. Ruschek, I. Speiser, M. Maier, A. Seidel, S. Speiser
Ersatzbank: T. Gottwald, F. Natter, P. Mang, M. Jehle, F. Huber


Sonntag, 10.10.2021 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Jedesheim 2:2

Bei traumhaftem Herbstwetter empfing die 2. Mannschaft den SV Jedesheim zum Derby. Zu Beginn der Partie hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel, konnten sich aber keine nennenswerten Torchancen erspielen. Nach etwa 10 Minuten übernahmen die Hausherren mehr und mehr die Kontrolle und es kam zu zahlreichen guten Möglichkeiten. Leider wurden diese nicht sauber zu Ende gespielt oder der Abschluss ließ zu wünschen übrig. Erst in der 40. Minute konnte der TSV eine der guten Gelegenheiten für sich nutzen und ging durch ein Tor von Marcel Ulrich in Führung. Der Torschütze hatte kurz vor der Pause erneut eine klare Chance, hatte dieses Mal allerdings kein Glück beim Abschluss. So ging es mit einem 1:0 für die Hausherren in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte erwischten wieder die Gäste den besseren Start, scheiterten aber bei zwei guten Möglichkeiten am TSV Schlussmann. Im Anschluss entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit besseren Chancen für den TSV. Quasi aus dem Nichts verwandelte der SV Jedesheim in der 68. Minute einen direkten Freistoß zum 1:1. Danach hatte der TSV einige klare Tormöglichkeiten, könnte diese aber wie schon im restlichen Spiel nicht nutzen. Es kam wie es kommen musste und Jedesheim erzielte in der 88. Minute mit einem schönen Spielzug das 2:1. Doch das für viele schon verloren geglaubte Spiel, war damit noch nicht zu Ende. In der 3. Minute der Nachspielzeit setzte sich Marcel Ulrich mustergültig auf der rechten Seite durch und legte quer, sodass Benny Fischer nur noch zum hochverdienten Ausgleich einschieben musste. So konnte die TSV-RESERVE wenigstens einen Punkt Zuhause behalten und steht nun mit 7 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz.

Es Spielten: Gottwald, Fuchs D., Brosch, Fuchs M., Walter M., Natter S., Frommel, Göppel M., Fischer, Holler, Hertnagel

Bank: Göppel P., Walter, F. Ulrich, A. Wengler


Sonntag, 03.10.2021 - 1. Mannschaft
FV Gerlenhofen : TSV Kettershausen 1:1

Nachdem der TSV die letzten beiden Spiele verlor, sollten in Gerlenhofen wieder Punkte gesammelt werden. Die erste Halbzeit sah jedoch gar nicht danach aus. Der Gastgeber hatte mehrere Großchancen sowohl aus Standardsituationen als auch aus dem Spiel heraus, die sie nicht nutzen konnten. Die Gäste konnten die Bälle vorne nicht fest machen und hatten leider zu viele Fehlpässe.
Die Kettershauser konnten sich jedoch mit einem 0:0 in die Pause retten.

Die zweite Halbzeit begann super für den TSV. Nach nur fünf Minuten gingen sie mit 1:0 in Führung. Alex Seidel machte Druck auf den Abwehrspieler des FV Gerlenhofens, erobert den Ball und lochte ganz lässig rechts unten ein.
Die Gäste hatten daraufhin mehrere Chancen durch Alex Seidel, Simon Speiser und Thomas Herz, die alle entweder knapp darüber oder an den Pfosten / die Latte gingen.
Kurz vor Ende ging es nur noch hin und her - Chancen auf beiden Seiten.
Das war ziemlich nervenzährend für die Zuschauer.
In der 93. Spielminute dann das Foul im Sechzehner des TSV. Elfmeter für den FV Gerlenhofen.
Babutzka Andre tritt an und versenkt den Ball rechts unten im Tor.
Nach weiteren vier Minuten dann der Abpfiff - der FV Gerlenhofen und der TSV Kettershausen-Bebenhausen trennen sich mit 1:1 in einem spannenden Spiel.

Es spielten: Stefan Glaser, Marcel Marz, Maximilian Sonntag, Ingo Huber, Alexander Mayer, Tobias Ruschek, Max Mayer, Maximilian Maier, Christoph Herz, Alexander Seidel, Ingo Speiser
Ersatzbank: Simon Speiser, Thomas Herz, Patrick Mang, Florian Natter, Thomas Gottwald


Sonntag, 03.10.2021 - 2. Mannschaft
FV Gerlenhofen : TSV Kettershausen 1:2

Im zweiten Auswärtsspiel in Folge stand heute der Reservemannschaft des TSV ´s der FV Gerlenhofen gegenüber. Der Blick auf die Tabelle und die Aufstellung des TSV ´s (mit 3x Walter in der Startaufstellung) versprach ein spannendes Spiel. Und die angereisten Zuschauer wurden nicht
enttäuscht! Von Anfang an war es ein Offensivspektakel mit Großchancen auf beiden Seiten. Doch
das erste Tor ließ noch auf sich warten, beide Torhüter überzeugten mit starken Paraden. Die größte
Möglichkeit des TSV ´s hatte wohl Starstürmer Patrick Hertnagel, der sich vor dem Tor aber für das
Lupfen entschied und den Führungstreffer verpasste. Kurz daraufhin musste der besagte beste
Torschütze der Gäste leider verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die Gäste machten weiter
Druck und so gelang es dem starken Marco Jehle nach gut einer halben Stunde den Führungstreffer
per Distanzschuss zu erzielen. Das Spiel blieb weiterhin offen, aber den Gastgebern gelang der
bessere Start in die 2. Halbzeit, der Spieler des FV Gerlenhofen erzielte in der 49. Spielminute mit
einem Solo den Ausgleich. Zur Schlussphase wurde das Spiel hitzig, beide Mannschaften wollten den
Sieg nun unbedingt. Der TSV konnte von der Bank mit Edeljoker David Walter zusätzlich Druck für die
letzten Minuten ausüben. Dem gelang es, nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung durch
traumhaftes Zusammenspiel mit Steven den erneuten Führungstreffer mit einem perfekten Lupfer zu
erzielen. Dies war zugleich auch der Endstand, der TSV gewinnt verdient mit 1:2 in Gerlenhofen in
einem hart umkämpften Spiel.

Es spielten: T. Gottwald, M. Miller, M. Walter, D. Walter, C. Holler, M. Jehle, P. Mang, S. Natter, F.
Walter, P. Hertnagel, A. Rado
Ersatzbank: A. Henke, M. Göppel, B. Fischer, M. Fuchs


Sonntag, 26.09.2021 - 1. Mannschaft
FV Weißenhorn : TSV Kettershausen 1:0

Der TSV verliert klassisches 0:0 Spiel mit 1:0


Nachdem der TSV letzte Woche gegen Oberroth eine Niederlage einstecken musste, wollte
man gegen den FV Weißenhorn wieder Punkte holen und zurück auf die Siegerstraße
kommen. Dementsprechend gut kam der TSV in die Partie und hatte mehr vom Spiel. Die
Möglichkeiten, die sich ergaben konnte man allerdings nicht nutzen. Alles in allem fehlte,
wie so oft, der letzte Wille und die Kaltschneutzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Zur Pause
hätte unser TSV schon in Führung liegen müssen, aber so ging es mit einem 0:0 in die Kabine.
Die zweite Halbzeit fing ähnlich gut an. Man konnte sich 100-prozentige Chancen erarbeiten,
versagte jedoch an der Chancenverwertung. Im Laufe der zweiten Halbzeit gab der TSV das
Spiel immer mehr aus der Hand und so kamen die Hausherren zu mehr Spielanteilen und
Chancen. Nach einem Abschlag vom Keeper der Kettershauser reicht ein langer Ball um die
Abwehr des TSV auszuhebeln. So kann der Stürmer des FV Weißenhorn vor dem Tor quer
legen und Ebner musste nur noch in der 70. Minute einschieben. In den verbleibenden 20
Minuten gelang es dem TSV nicht, sich gute Chancen herauszuspielen und so blieb es bei der
1:0 Niederlage.
Unter dem Strich hat sich die effizientere Mannschaft die Punkte sichern können. Für den
TSV heißt es jetzt Mund abwischen und nach vorne schauen.


Es spielten: Stefan Glaser, Moritz Hartmann, Ingo Huber, Marcel Marz, Alex Mayer,
Christoph Herz, Max Mayer, Tobias Ruschek, Ingo Speiser, Max Maier und Alex Seidel
Bank: Patrick Mang, Florian Natter, Simon Speiser, Thomas Gottwald, Moritz Walter


Sonntag, 26.09.2021 - 2. Mannschaft
FV Weißenhorn : TSV Kettershausen 4:0

Heute ging es für die Reserve des TSV ´s zum Topfavoriten aus Weißenhorn. Trotz der Favoritenrolle
der Gastgeber konnte die Mannschaft aus Kettershausen aufgrund der letzten Spiele, in denen stets
gute Leistungen auf den Platz gebracht wurden, mit breiter Brust anreisen. Die ersten Minuten
begannen sehr ausgeglichen, beide Mannschaften spielten aus einer sicheren Defensive nach vorne,
konnten aber keine zwingenden Chancen herausspielen. Der FV Weißenhorn konnte dann wie aus
dem nichts mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld, der sein Ziel mit einem Spieler an dem
langen Pfosten fand, ungestört zur 1:0 Führung einköpfen. Die Gäste wirkten auf den Gegentreffer
geschockt, dadurch gelang es dem FV Weißenhorn den psychologischen Vorteil zu nutzen und nach
nur weiteren 2 Minuten, nochmals mit einer Standardsituation, die Führung auszubauen. Der Eckball
auf den kurzen Pfosten rutschte durch den Sechzehner und landete direkt vor dem Spieler des FV
Weißenhorns, der aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste. Nach diesem Doppelschlag,
übernahm der FV Weißenhorn die Spielkontrolle und den Gästen gelang nicht mehr viel. Zur zweiten
Halbzeit behielten die Gastgeber die Kontrolle und ließen den bereits etwas ermüdeten TSV keine
weiteren Offensivaktionen kreieren. Die Heimmannschaft spielte weiter zielstrebig nach vorne und
konnte nochmals, durch 2 Einzelaktion, in der 61. und 65. Minute auf 4:0 erhöhen. Ab diesem
Zeitpunkt verwaltete die Mannschaft die Führung und spielte die Zeit kontrolliert runter.

Es spielten: T. Gottwald, C. Brosch, M. Fuchs, F. Huber, M. Miller, M. Walter, D. Walter, C. Holler, M.
Jehle, A. Rado, J. Zint
Ersatzbank: A. Henke, M. Göppel, M. Ulrich


Samstag, 18.09.2021 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen-SV Oberroth 2:4

Nach zwei geglückten Partien in Folge stand an diesem 5. Spieltag das heiß ersehnte Derby gegen
den SV Oberroth für unsere Jungs an. Lachender Sonnenschein, angenehm spätsommerliche
Temperaturen und jede Menge Zuschauer sollten das ultimative Rahmenpaket für ein packendes
Spiel bieten.

Nachdem beiden Mannschaften ein guter Saisonstart geglückt ist, war die Anspannung an diesem
Tag zu spüren. Sowohl der TSV als auch der SV Oberroth starteten vorsichtig. Ab der 15. Minute
begannen beide Teams dann den Druck zu erhöhen. Leider war es der SV Oberroth, der seine erste
Großchance direkt verwandeln konnte: Nach Ballverslust des TSV war L. Melde zur Stelle, traf ins
linke untere Eck und brachte den SVO in der 23. Minute in Führung. Die folgenden Minuten der
Partie zeichneten sich vor allem durch viele kleine Fouls ab, welche der Stimmung eines Derbys zwar
gerecht wurden, jedoch den Spielfluss entscheidend störten. Verletzungsbedingt musste der TSV früh
wechseln und für M. Sonntag kam M. Hartmann auf den Platz (32. Minute). Bis zum Halbzeitpfiff
boten beiden Mannschaften den vielen Zuschauern ein spannendes, torchancenreiches Spiel.
Frisch gestärkt aus der Halbzeit zurück, war der TSV nun gewillt den Ausgleichstreffer zu schießen. Als neuer Mann betrat T. Herz für S. Speiser den Rasen. Eine Minute nach Anpfiff der zweiten Halbzeit gab es dann schon Grund zu jubeln: M. Maier glückte ein überragendes Tor! Der Ausgleichstreffer verlieh der Partie wieder Spannung, was der TSV zunächst für sich nutzen konnte und am Drücker blieb.

Der Führungstreffer für den TSV schwebte in der Luft, bis zur 59. Minute: Nach einem Fehler im
Mittelfeld spielte der SV Oberroth mit einem astreinen Konter seine Stärke aus und R. Lichtblau
schob zum 1:2 ein. Keine fünf Minuten später konnte nach erneutem Ballverlust im Mittelfeld
diesmal F. Pistel die 1:3 Führung für den SVO ausbauen. Ausgehend davon war es nun der SVO, der
das Spiel bestimmte. Erneute Hoffnung tat sich dann in der 72. Spielminute auf: Nach einer Ecke für
den TSV fiel ein Spieler im gegnerischen Strafraum – mit Konsequenz: Strafstoß für den TSV! Für
unsere Mannschaft trat der zuletzt sichere Schütze M. Marz an und verwandelt in gewohnter Manier
(73. Minute). Neuer Spielstand 2:3, doch ging da noch was für unsere Jungs? Leider kam die
ernüchternde Antwort keine drei Minuten später als nach einem erneut leichtsinnigen Ballverlust F.
Pistel auf den 2:4 Endstand für den SVO erhöhen konnte.

Am Ende musste sich der TSV den Jungs des SV Oberroth auf dem Platz (nicht aber an der Theke)
geschlagen geben. Diese präsentierten sich sehr effizient und konterstark vor dem Tor, während dem
TSV zu viele individuelle Fehler unterliefen.

Es spielten: S. Glaser, I. Huber, M. Marz, A. Mayer, C. Herz, M. Mayer, T. Ruschek, M. Sonntag, M.
Maier, A. Seidel, S. Speiser
Ersatzbank: M. Hartmann, T. Herz, T. Gottwald, F. Natter, I. Speiser


Samstag, 18.09.2021 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen-SV Oberroth 0:2

Nach einem spielfreien Wochenende musste sich die TSV-Reserve dem ungeschlagenen Tabellenführer SV Oberroth stellen. Die Partie nahm sofort Fahrt auf. Nach einer Ecke des SV Oberroth schaltete der TSV schnell um, scheiterte jedoch am gut reagierenden Oberrother Schlussmann. In der Folge ging es hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. In der 19. Minute gelang dem SV Oberroth die Führung. Nach einem Ballverlust im TSV Mittelfeld spielten sie den Torschützen frei. Dieser spielte darauf den Torhüter aus, um ins leere Tor einzuschieben. In der Folge gab es immer wieder Möglichkeiten für beide Teams, die allesamt ungenutzt blieben. Nach schon 40 Minuten bat der Schiedsrichter zur Pause. In der zweiten Halbzeit taten sich beide Mannschaften schwerer, jedoch übernahm der TSV nach etwa 10 Minuten die Oberhand und erspielte sich immer wieder Tormöglichkeiten. Leider gelang es unserem Team nicht diese zu verwerten. Kurz vor Schluss rächte sich dies und die weit herausgerückten Hausherren wurden mit einem langen Ball überspielt und mit dem 0:2 bestraft.
Es war eine gute Leistung unserer 2. Mannschaft, die sich leider nicht für ihren Aufwand belohnte.

Es spielten: Gottwald T. - Fuchs D.- Brosch C. - Miller M. - Walter M. - Jehle M. - Schex M. - Goeppel M. - Mang P. - Holler C. - Rado A.

Ersatzbank: Celik A. - Zint J. - Walter D. - Fuchs M.


Sonntag, 12.09.2021 - 1. Mannschaft
SpVgg Au : TSV Kettershausen-Bebenhausen 1:2
"Nichts für schwache Nerven"

Verletzungsbedingt musste Coach Amann bei diesem Spiel auf Felix Walter und Maximilian Sonntag, urlaubsbedingt auf Patrick Mang verzichten.

Das Spiel begann gut für den TSV, denn gleich in der siebten Spielminute konnten die Jungs das 1:0 erzielen. Nach einer Flanke von Alex Mayer lässt der Auer Torwart prallen, Simon Speiser muss dann nur noch einschieben. Klassischer Abstauber.
Erst kurz vor der Halbzeit hatte die SpVgg Au eine Chance aus circa 20m, die knapp neben das Tor ging.
Wieder nach einer Flanke von Alex Mayer von der rechten Seite kann Thomas Herz mit dem Außenrist in das rechte Eck einlochen. Das 2:0 in der 46. Spielminute.
Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Unterbrechungen durch Fouls und Abseitspositionen. Dabei gab es auch einige umstrittene Entscheidungen des Schiedsrichters.

Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit hatte der TSV zwei Großchancen durch Simon Speiser und Maximilian Maier, die jeweils knapp am Tor vorbei gingen.
In der 63. Spielminute dann das 2:1 für die SpVgg Au / Iller. Nach einem Foul von Mayer im 16er pfeift der Schiri einen Foulelfmeter, der vom Auer Spieler gekonnt rechts oben verwandelt wird.
Der Gastgeber hatte in den letzten 25 Minuten viele Chancen zum Ausgleich, die sie nicht nutzen konnten. Ein Grund davon: Torhüter Glaser. Die Endphase war definitiv eine Zerreißprobe für die Nerven der Zuschauer. Nach langem Bangen pfeift der Schiri zur Freude der Zuschauer und Spieler ab. 9 Punkte nach 4 Spielen - das kann sich definitiv sehen lassen.

Es spielten: Stefan Glaser, Marcel Marz, Thomas Herz, Ingo Huber, Alexander Mayer, Tobias Ruschek, Max Mayer, Maximilian Maier, Christoph Herz, Alexander Seidel, Simon Speiser
Ersatzbank: Ingo Speiser, Moritz Hartmann, Florian Natter, Tobias Natter, Thomas Gottwald


Sonntag, 05.09.2021 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen-Bebenhausen : TSV Senden 4:0


Sonntag, 05.09.2021 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen-Bebenhausen : TSV Senden 1:4

Beim Heimspiel gegen den TSV Senden konnte der TSV auf einige zurückgekommene Stammspieler zählen.

Gleich zu Beginn ein Freistoß für die Gäste, der nur knapp am Tor vorbei ging. In der 12. Spielminute ein Schock für alle: Christian Heidl geht nach einem Zweikampf auf dem Platz schreiend zu Boden. Es war sofort klar: das Spiel wird für ihn nicht weitergehen. Nach minutenlanger Behandlung war auch der Rettungswagen schon alarmiert. Für Christi kam dann Julian Zint ins Spiel. In den darauffolgenden Minuten gab es keine großen Torchancen, wobei die Gäste dem Tor bislang etwas näher gekommen sind. Wir schreiben die 38. Spielminute. Moritz Kauz Walter spielt den Ball perfekt auf Patrick Hertnagel, der aus der Mitte gekonnt das Runde ins Eckige bringt. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit konnten die Gäste per Elfmeter noch zum 1:1 Halbzeitstand ausgleichen.

Die zweite Halbzeit gehörte dann ganz den Gästen. Direkt nach Wiederanpfiff geht der TSV Senden mit 1:2 in Führung. In der 73. Spielminute verwandelt der TSV Senden den Handelfmeter zum 1:3. Patrick Hertnagel hatte dann noch zwei Chancen den TSV nochmal ins Spiel zu bringen, aber vergab. Kurz vor Ende traf der TSV Senden zum 1:4 Endstand.

Christi - die TSV Familie wünscht dir auf diesem Wege nochmals gute Besserung und wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen auf dem Platz.

Es spielten: T. Gottwald, C. Brosch, C. Heidl, M. Miller, M. Schex, M. Walter, D. Fuchs, T. Natter, A. Celik, P. Hertnagel, A. Rado
Ersatzbank: M. Göppel, C. Holler, J. Zint


Sonntag, 29.08.2021 - 1. Mannschaft
FV Altenstadt : TSV Kettershausen-Bebenhausen 3:0

Am zweiten Spieltag der neuen Saison war der TSV Kettershausen zu Gast in Altenstadt. Leider musste der TSV neben Patrick Mang verletzungsbedingt auf Felix Walter und Thomas Herz sowie auf den gelb-rot gesperrten Moritz Hartmann verzichten.Das Spiel der beiden Mannschaften startete relativ schnell. Die erste nennenswerte Chance erarbeitete sich der TSV in der 8. Minute, als Max Maier aus halb linker Position schön aufs Tor abschließen konnte. In den nachfolgenden Minuten hatte die Heimmannschaft erstmal mehr vom Spiel, bis es in der 15. Minute zum Freistoß für den TSV kam: Alex Seidel führte direkt aus und bereitete dem FVA Torwart erste Probleme! Unmittelbar im Anschluss verpasste es unsere Mannschaft nun schnell umzuschalten und lief in den Konter des FVA. Nach abgefälschtem Abschluss von M. Endlichhofer rollte der Ball nur Zentimeter am Tor vorbei – Glück für den TSV!

In der 23. Minute war der TSV erneut am schlafen und so konnte Spielertrainer Dardan Morina den Ball ablegen und Schöllhorn traf aus knapp 20m ins linke untere Eck – 1:0. Fünf Minuten später scheiterteder FVA nach einem Freistoß am Keeper S. Glaser. Auch in den folgenden Minuten hatte der FVA mehr vom Spiel. Die nächste nennenswerte Aktion für den TSV spielte sich in der 35. Minute ab, als Max Maier von rechts nur knapp am linken Pfosten vorbeischoss. Kurz darauf war es wieder Alex Seidel, der den FVA-Torwart gleich zweimal prüfte, jedoch erfolglos blieb. Im direkten Anschluss verpasste der TSV leider wieder umzuschalten und der FVA baute die Führung durch Dardan Morina auf 2:0 aus. Auch die ersten Minuten der zweiten Halbzeit gehörten zunächst den Altenstädtern. Erst in der 60. Minute gab es dann wieder ein Lebenszeichen unseres TSVs, als der Kapitän Max Mayer den Ball aufsTor brachte – jedoch am Torwart scheiterte.

Die nachfolgende Spielzeit kam der TSV zwar immer mehr zum Drücken, blieb letztlich allerdings zu ungefährlich und musste insgesamt viele Fehlpässe hinnehmen. Leider kam dann in der 72. Minute auch noch Pech dazu, als Christoph Herz den Ball volley an den Pfosten knallte. Knapp 10 Minuten später konnte Patrick Hartmann mit einem Traumtor aus 24m die Führung auf 3:0 ausbauen und damit die Entscheidung für den FVA fällen. Insgesamt musste sich der TSV dem FV Altenstadt geschlagen geben, da diese ihre Chancen gekonnt ausnutzten und der TSV mit zu vielen Fehlern in den eigenen Reihen auch vorne zu harmlos blieb.

Es spielten: S. Glaser, I. Huber, M. Marz, A. Mayer, C. Herz, M. Mayer, T. Ruschek, M. Sonntag, M. Maier, A. Seidel, S. Speiser Ersatzbank: C. Heidl, T. Gottwald, F. Natter, S. Natter, I. Speiser


Sonntag, 29.08.2021 - 2. Mannschaft
FV Altenstadt : TSV Kettershausen-Bebenhausen 1:0

Nach dem Auftaktsieg gegen Ay musste sich die 2. Mannschaft am 2. Spieltag beim Derby gegen den FV Altenstadt beweisen. Beide Mannschaften brauchten eine Weile um zu ihrem Spiel zu finden. Die erste Gelegenheit hatte dann der TSV. Mit einer schönen Kombination über die rechte Seite spielten sie Beny Fischer frei, der aber leider nicht genug Druck hinter den Ball bekam. Anschließend übernahmen die Hausherren zunehmend das Geschehen. Aber auch deren Bemühungen blieben vorerst ohne Erfolg. Entweder blieben sie an der starken Innenverteidigung hängen oder scheiterten am Kettershausener Torhüter. Der TSV kombinierte sich zwar teilweise gut nach Vorne, blieb im Abschluss aber leider ohne Erfolg. So ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Nach der Pause kontrollierte sofort der FV Altenstadt das Spiel und es kam zu zahlreichen Tormöglichkeiten. Der TSV verteidigte tapfer bis in der 79. Minute ein unglücklich abgefälschter Schuss seinen Weg in den TSV-Kasten fand. In den letzten Minuten konnten sich unsere Jungs keine Großchance mehr erspielen und so endete das Derby 1:0 für den FV Altenstadt.

Es spielten: Gottwald T. - Fuchs D. - Brosch C. - Natter T. - Walter M. - Fischer B. - Jehle M. - Henke A. - Göppel M. - Rado A. - Celik A.

Ersatzbank: Göppel P. - Wengler A. - Göppel M. - Hertnagel P.


Sonntag, 22.08.2021 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen-Bebenhausen : FV Ay 1:0

Beim 1. Punktspiel der Saison reiste der Gegner aus Ay an.
Der TSV musste verletzungsbedingt weiterhin auf Thomas Herz und Flo Natter verzichten.

Beide Mannschaften war die lange Pause vorerst anzumerken. Keiner der Teams schaffte es sich klare Chancen herauszuspielen. Der TSV aber hatte mehr vom ersten Durchgang und konnte durch Herz auch gefährlich werden. Die rund 150 Zuschauer sahen ein spannendes Spiel. Kurz vor der Halbzeit hatte der FV Ay noch eine gute Chance zu verbuchen. Nach einem schnellen Konter ging der Ball nur Knapp am Tor von Glaser vorbei.

In Durchgang zwei hatte wieder der FV die Führung auf dem Fuß. Dieses mal rettete der Pfosten für den TSV. Es bahnte sich schon wieder ein Gewitter an. Der Starkregen traf zuerst ein. Beide Mannschaften taten sich nun schwerer. Der TSV war ab Mitte der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft. In der 80. Spielminute spielt Seidel von der Grundlinie auf den freien Ruschek, der locker zur dann verdienten 1:0 Führung einschieben kann. Der FV Ay versuchte nochmals zurückzukommen. Der TSV aber konnte trotz Unterzahl (gelb/rote Karte Hartmann Moritz nach nur 19 Minuten Spielzeit) die ersten Punkte der Saison einfahren.

Ein 6 Punkte Sonntag!! Und auch die 3. Halbzeit ging an den TSV - denn hier regiert der TSV.

Es spielten: S. Glaser, I. Huber, M. Marz, A. Mayer, C. Herz, M. Mayer, T. Ruschek, M. Sonntag. M . Maier, A. Seidel, S. Speiser
Ersatzbank: M. Hartmann, P. Mang, I. Speiser, F. Walter, T. Gottwald


Sonntag, 22.08.2021 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen-Bebenhausen : FV Ay 2:1

Beim 1. Punktspiel der Saison reiste der Gegner aus Ay an. Aufgrund von Verletzungen und Sperren musste der TSV auf einige Spieler verzichten. Dafür heute im Team Peter Göppel, Marcel Ulrich, Marco Jehle und Patrick Ruschek.

Die Anfangsphase der Partie gehörte unseren Jungs, die auch in der 17. Spielminute durch unseren Herta in Führung gingen. Nach einer Flanke von Moritz Göppel kann der Ayer Abwehrspieler per Kopf klären. Hertnagel ist aber sofort zur Stelle und schiebt lässig zur 1:0 Führung ein. Im Anschluss kamen die Männer des FV Ay besser ins Spiel und konnten vor der Pause durch ein Eigentor von Daniel Fuchs nach einer Ecke zum 1:1 ausgleichen.

In Durchgang zwei hatten die Gäste zunächst klare Chancen um in Führung zu gehen, die aber alle ungenutzt blieben. Mit zunehmender Spieldauer übernahmen unser TSV aber wieder die Spielkontrolle und kam zu zahlreichen Chancen. Das Spiel musste dann kurz vor Ende für circa 10 Minuten wegen eines Gewitters unterbrochen werden. Nach Wiederanpfiff dann das verdiente Tor für unsere Jungs. Peter Göppel versucht es mit einem Schuss vom 16ner. Der Ayer Spieler wehrt ab - das geht schief. Der Ball landet im eigenen Tor!
Der TSV gewinnt das 1. Punktspiel verdient - auch aufgrund der konditionell starken Auswechselspieler!

Es spielten: T. Gottwald, C. Brosch, C. Heidl, M. Miller, M. Walter, D. Fuchs, M. Göppel, T. Natter, P. Hertnagel, A. Rado, J. Zin
Ersatzbank: P. Göppel, M. Ulrich, m. Jehle, P. Ruschek


Sonntag, 15.08.2021 - Pokalspiel
FC Illerkircheberg - TSV Kettershausen-Bebenhausen 4:0

Auch diese Woche musste Trainer Amann verletzungs- und urlaubsbedingt auf einige Spieler verzichten. Der TSV startete gut und konnte bereits nach kurzer Zeit einen Torschuss von Herz Christoph an den Pfosten verzeichnen. Die Gastgeber übten jedoch gut Druck aus und waren einfach bissiger. Nach circa 20 Minuten musste das Spiel aufgrund des Gewitters unterbrochen werden. Erst um kurz nach 16 Uhr wurde das Spiel fortgeführt. In der 28. Spielminute konnte der FC Illerkirchberg dann das 1:0 erzielen. Allgemein war die 1. Halbzeit von vielen Fouls geprägt.

In der zweiten Halbzeit übte auch der TSV mehr Druck aus, konnte anfangs aber kaum Chancen generieren. Nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte des TSV nutzte der FC Illerkirchberg in der 80. Spielminute die Chance und erhöhte auf 2:0. Nur zwei Minuten später gelang es den Gastgebern, das 3:0 zu erzielen. Nach zwei größeren Chancen durch die eingewechselten Spieler Speiser Ingo und Maier Max erhöhte der FC Illerkirchberg in der Nachspielzeit auf 4:0.

Es spielten: Stefan Glaser, Ingo Huber, Maximilian Sonntag, Marcel Marz, Max Mayer, Alexander Mayer, Patrick Mang, Tobias Ruschek, Christoph Herz, Alexander Seidel, Simon Speiser

Ersatzbank: Christian Brosch, Maximilian Maier, Tobias Natter, Ingo Speiser, Florian Natter, Thomas Gottwald


Sonntag, 08.08.2021 - Pokalspiel
SGM Ingstetten / Schießen II - TSV Kettershausen-Bebenhausen 0:6
"
Deutlicher Sieg im Pokalspiel"

In der ersten Runde des Bezirkspokals musste der TSV urlaubs- und verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten. Auch Christian Heidl, der eigentlich in der Startaufstellung stand, musste aufgrund einer Verletzung während dem Aufwärmen kurzfristig ausgetauscht werden. Für ihn startete Moritz Walter.

Gleich in der 2. Spielminute konnte Simon Speiser nach einer Vorlage von Christoph Herz zum 0:1 einlochen. Der Druck auf den Gastgeber blieb weiter hoch. So konnte Patrick Mang nach einer Ecke von Florian Natter am kurzen Pfosten mit seinem Hinterkopf zum 0:2 erhöhen. In der 25. und 30. Spielminute ergaben sich nochmals zwei größere Chancen für den TSV, die leider nicht genutzt werden konnten. Die Gastgeber hatten bis auf einen Freistoß aus ca. 25 m nach einem Foul von Christoph Herz keine nennenswerten Möglichkeiten. Kurz vor der Halbzeit konnte Florian Natter nach einer Flanke von Christoph Herz per Kopfball zum 0:3 Halbzeitendstand erhöhen.

Wer jetzt gedacht hat, die Jungs würden die zweite Halbzeit entspannt angehen, hat falsch gelegen.
Direkt in der 46. Spielminute schließt Simon Speiser nach einer Ballerorberung circa 20 Meter vor dem Tor links unten ab. Ein super Start in die zweite Halbzeit. Nach weiteren 20 Minuten musste Speiser verletzungsbedingt leider ausgewechselt werden. Für ihn: Max Maier. Es war keine Minute nach der Auswechslung vergangen, da erhöht Maier auf 0:5. Wahnsinn! Der lange Ball von Sonntag wurde von Max beim zweiten Versuch ganz locker verwandelt. In der 76. Spielminute erkämpft sich wieder Maier den Ball im Mittelfeld und schiebt im Alleingang zum 0:6 ein.

In der Schlussphase ergaben sich noch kleinere Chancen. Ein torreicher Tag war hiermit zu Ende!
In der nächsten Runde werden die Jungs dann in Illerkirchberg erwartet.

Es spielten: Thomas Gottwald, Moritz Hartmann, Maximilian Sonntag, Max Mayer, Alexander Mayer, Ingo Huber, Florian Natter, Christoph Herz, Patrick Mang, Simon Speiser, Moritz Walter

Ersatzbank: Max Maier, Tobias Natter, Daniel Fuchs

TSV Kettershausen-Bebenhausen 1920 e.V.   Am Sportplatz 15    86498 Kettershausen